Lkw in Flammen: Abschnitt der A9 gesperrt

Auf der A9 geriet in der Nacht zu Mittwoch ein Lkw in Brand. Die Autobahn war zeitweise komplett gesperrt.

Ein Einsatzfahrzeug der Feuerwehr. Foto: Philipp von Ditfurth/dpa/Symbolbild
von Agentur DPAProfil

Wegen eines brennenden Lastwagens ist ein Abschnitt der Autobahn 9 in Richtung München zeitweise gesperrt worden. Wie die Polizei am Mittwochmorgen mitteilte, hatte der Fahrer seinen Laster in einem Baustellenbereich abgestellt, nachdem der Motorraum angefangen hatte zu qualmen. Die Autobahn war daraufhin zwischen den Anschlussstellen Berg/Bad Steben und Naila/Selbitz aufgrund der Lösch- und Bergungsarbeiten für mehrere Stunden voll gesperrt worden. Das wiederum hätte auch Auswirkungen auf die Spur Richtung Berlin gehabt, die zwischenzeitlich ebenfalls nicht befahrbar war. Es sei ein geschätzter Schaden von 150.000 Euro entstanden. Verletzt wurde niemand.

Tödlicher Motorradunfall

Mitterteich
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.