Tourismusbeauftragter glaubt an Sommerurlaub in Europa

„Ich bin recht optimistisch“: Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, glaubt, dass Tests und ein digitaler Corona-Impfpass das Reisen wieder möglich machen werden.

Gute Aussichten: Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung macht Hoffnung auf Sommerurlaub - zumindest innerhalb Europas. (Bild aus Mallorca).
von Agentur DPAProfil

Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, ist guter Dinge, dass die Deutschen im Sommer innerhalb Europas Urlaub machen können.

„Ich bin recht optimistisch, dass der Sommerurlaub in Deutschland und Europa mit entsprechenden Vorkehrungen gut möglich sein wird“, sagte der CDU-Politiker dem „Tagesspiegel am Sonntag“. Er sehe bereits im Testen eine große Chance, setze aber vor allem Hoffnungen in einen europaweiten digitalen Corona-Impfpass.

Ein digitaler Impfnachweis für Smartphones soll in der EU als ein freiwilliges und ergänzendes Angebot zum weiterhin gültigen gelben Heft eingeführt werden. Er soll im Juni kommen.

Mit Blick auf die vom Bund geplante Verordnung zu mehr Freiheiten für Geimpfte sagte Bareiß: „Ich sehe keinen Grund, warum Geimpfte, Genesene oder auch negativ Getestete in den kommenden Wochen nicht mehr Freiheiten bekommen sollten.“

Hier geht es zu unserem regionalen Corona-Newsblog

Oberpfalz
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.