03.03.2021 - 15:48 Uhr
Deutschland & Welt

Dreharbeiten zu neuem Franken-„Tatort“ beginnen in Nürnberg

Auf einer Fotorückwand sind das Logo der ARD-Fernsehreihe "Tatort", Einschusslöcher und Absperrband abgebildet. Foto: picture alliance / dpa/Symbolbild
von Agentur DPAProfil

Nürnberg (dpa/lby) - In Nürnberg haben die Dreharbeiten zum achten Franken-„Tatort“ begonnen. Inszeniert werde der Kriminalfilm mit dem Titel „Warum“ von Regisseur Max Färberböck (70, „Aimée und Jaguar“), teilte der Bayerische Rundfunk (BR) am Mittwoch mit.

Wie bei früheren Teilen der Reihe stammt das Drehbuch von Färberböck und Catharina Schuchmann. Unter anderem Dagmar Manzel (62) und Fabian Hinrichs ermitteln als Kommissare Ringelhahn und Voss.

Die Dreharbeiten finden wegen der Corona-Pandemie unter strengen Hygiene-Regeln statt. Die Ausstrahlung der Produktion im Auftrag des BR ist für 2022 im Ersten geplant.

© dpa-infocom, dpa:210303-99-670539/2

Pressemitteilung des BR

BR zum Franken-„Tatort“

Das Erste zum Franken-„Tatort“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.