09.06.2018 - 20:22 Uhr
Deutschland & Welt

Erstes Bond-Girl Eunice Gayson gestorben

In der Welt von James Bond hat Eunice Gayson einen festen Platz. Sie flirtete im ersten 007-Abenteuer nicht nur mit Sean Connery, sie hat auch etwas, was sonst kein Bond-Girl hat.

Eunice Gayson ist tot. Foto: Ian West/PA Wire

London (dpa) - Die Darstellerin des ersten Bond-Girls, Eunice Gayson, ist tot. Die Nachricht über ihren Tod erschien am Samstag auf ihrem offiziellen Twitter-Konto.

Die britische Schauspielerin sei bereits am Freitag gestorben, hieß es da. „Eine fantastische Dame, die einen bleibenden Eindruck bei jedem hinterließ, der sie traf.“ Sie wurde 90 Jahre alt.

Gayson spielte die Bond-Geliebte Sylvia Trench neben Sean Connery (87) in der Hauptrolle des Geheimagenten in „James Bond - 007 jagt Dr. No“ (1962) und „Liebesgrüße aus Moskau“ (1963). Laut einem Bericht der BBC war sie das einzige Bond-Girl, das in zwei Filmen auftrat.

Die Bond-Produzenten Michael G. Wilson und Barbara Broccoli kondolierten der Familie über das offizielle Twitter-Konto @007. Dazu posteten sie ein Foto Gaysons in ihrer Rolle als Sylvia Trench.

Auf Gaysons offizieller Webseite war am Samstag ein Foto des ehemaligen Bond-Girls zu sehen - mit der Unterschrift „Eunice Gayson 1928-2018“.

Website Eunice Gayson

James-Bond-Twitterkonto

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.