24.10.2021 - 15:19 Uhr
Deutschland & Welt

„Fahrerwechsel“ an Tankstelle führt zu Anzeige

Das Blaulicht an einem Polizeiwagen leuchtet. Foto: David Inderlied/dpa/Illustration
von Agentur DPAProfil

Schwandorf (dpa/lby) - Trotz eines „hektischen“ Sitzwechsels vom Beifahrer- auf den Fahrersitz konnte ein Paar die Polizei nicht täuschen: Der Fahrer des Autos war ohne Führerschein unterwegs. Beim Erblicken eines Streifenwagens an einer Tankstelle im oberpfälzischen Schwandorf sei die Beifahrerin auf den Fahrersitz geklettert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Den Gurt der Beifahrerseite habe sie noch getragen. Ihr Begleiter habe währenddessen einen Ersatzkanister mit Benzin befüllt.

Das „merkwürdige Verhalten“ am Freitagabend hätten die Polizisten zum Anlass genommen, das Paar zu kontrollieren. Hierbei stellte sich heraus, dass der 43 Jahre alte Mann keinen Führerschein habe. Diesen habe er bereits vor sieben Jahren nach einer Trunkenheitsfahrt abgegeben.

Ein Blick auf die Überwachungskameras der Tankstelle habe gezeigt, wie der Mann das Auto zuvor gefahren habe. Er sei daraufhin wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis angezeigt worden.

© dpa-infocom, dpa:211024-99-717700/2

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.