03.08.2019 - 11:00 Uhr
PassauDeutschland & Welt

Ein Ferkel auf der Autobahn

Ein junges Hausschwein hat auf der Autobahn 3 bei Passau für einige Verwirrung gesorgt. Ein Autofahrer rief die Polizei an, als er das Ferkel sah - doch die Streifenbeamten konnten auf der Strecke zunächst kein Schwein finden.

Die Nase eines Schweins ist zu sehen. Foto: Friso Gentsch/Archivbild

Passau. (dpa/lby) Das teilte die Polizei in Passau am Samstag mit. Zwei Stunden später wurde das Tier dann von einem Auto erfasst, als es die Fahrbahn überqueren wollte. Doch nach dem Zusammenstoß, bei dem Auto und Fahrer unversehrt blieben, fehlte von dem Ferkel wieder jede Spur. Wie das Tier am Freitagvormittag auf die Autobahn kam, ist unklar.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.