31.01.2020 - 14:04 Uhr
Deutschland & Welt

Förster aus Bayern ist Deutschlands bester Hirschrufer

Ein Teilnehmer der Deutschen Meisterschaft der Hirschrufer. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild
von Agentur DPAProfil

Dortmund (dpa/lnw) - Förster Fabian Menzel aus Bayern ist

Bei der alljährlichen Deutschen Meisterschaft der Hirschrufer - ein Publikumsmagnet - kam diesmal Thomas Soltwedel aus Mecklenburg-Vorpommern auf Platz zwei. 2019 hatte er den Titel gewonnen. Auf Rang drei wählte die Jury Tasso Wolzenburg aus dem nordrhein-westfälischen Bad Laasphe. Unter den Teilnehmern aus Bayern, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen war nur eine Frau - Hildegard Zervos aus NRW (Oberzier) wurde neunte. Die Konkurrenten mussten sich in drei Disziplinen messen und etwa den „Schrei des Siegers nach dem Kampf“ nachahmen. Veranstalter ist das Jagdmagazin „Wild und Hund“.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.