09.08.2018 - 11:38 Uhr
Deutschland & Welt

Fünf tote Kälber im Allgäu

Augsburg (dpa/lby) - Fünf tote Kälber sind in den vergangenen Tagen im Landkreis Oberallgäu gefunden worden - das Landesamt für Umwelt (LfU) prüft nun, ob ein Wolf die Tiere getötet hat. Die bisher vorliegenden Indizien ließen noch keine endgültige Bewertung zu und deuteten nicht zwingend auf einen Wolf hin, teilte das LfU am Donnerstag in Augsburg mit. Insbesondere fehlten noch die Ergebnisse der genetischen Analytik, die in der Regel 14 Tage in Anspruch nehme. Die Behörde will mit der Landwirtschaftsverwaltung und dem zuständigen Landratsamt einen runden Tisch zu dem Thema organisieren.

Mitteilung des Landesamts

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.