27.06.2018 - 12:00 Uhr
Deutschland & Welt

Immer weniger Insolvenzen in Deutschland

Ein Antrag zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens.

Düsseldorf (dpa) - Zwar ist die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland im ersten Halbjahr um 3,3 Prozent auf rund 9900 weiter zurückgegangen.

Aber die Zahl der durch die Insolvenz ihres Arbeitgebers betroffenen Beschäftigten ist um 18,8 Prozent auf 120.000 kräftig gestiegen. Das hat die Wirtschaftsauskunftei Creditreform am Mittwoch in Düsseldorf berichtet. Neben den Pleiten von Kleinstunternehmen rutschten demnach zunehmend auch größere mittelständische Unternehmen mit mehr Mitarbeitern in die Insolvenz.

So erhöhten sich die Insolvenzzahlen bei mittelständischen Unternehmen mit Jahresumsätzen zwischen 5 und 25 Millionen Euro um 10,8 Prozent. Bei den größeren Unternehmen mit einem Umsatz von mehr als 50 Millionen Euro stieg die Zahl der Pleiten sogar um 66,7 Prozent an. Die Verbraucherinsolvenzen gingen gleichzeitig um 4,9 Prozent auf 34.300 zurück. Die Zahl der Insolvenzen insgesamt sank um 3,8 Prozent auf 56 100.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.