11.09.2019 - 17:13 Uhr
Deutschland & Welt

Insolvenzverwalter wegen Untreue verurteilt

Auf einer Richterbank liegt ein Richterhammer aus Holz. Foto: Uli Deck/Archivbild
von Agentur DPAProfil

Aschaffenburg (dpa/lby) - Der Insolvenzverwalter eines unterfränkischen Betonteile-Unternehmens ist am Mittwoch vorm Amtsgericht Aschaffenburg wegen Untreue zu einer Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten verurteilt worden. Seine Sekretärin erhielt wegen Beihilfe eine Bewährungsstrafe von einem Jahr. Die beiden hatten über 700 000 Euro aus dem Betriebsvermögen des insolventen Unternehmens für sich abgezweigt. Die Anklage sprach ursprünglich von 900 000 Euro Schaden. Laut einer Gerichtssprecherin waren aber einige Taten bereits verjährt. Beide Angeklagten hatten den Angaben nach die Taten gestanden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.