09.12.2020 - 06:59 Uhr
Deutschland & Welt

Isabell Horn als Krankenschwester in „Bettys Diagnose“

In der Serie „Bettys Diagnose“ spielt Isabell Horn eine Krankenschwester. Ihr Mutter half ihr bei der Vorbereitung auf die Rolle.

Die Krankenschwestern Betty Weiss (Annina Hellenthal, l) und Rike Köhler (Isabell Horn, r) in einer Szene aus „Bettys Diagnose“. Foto: Willi Weber/ZDF/dpa
von Agentur DPAProfil

Köln (dpa) - Schauspielerin Isabell Horn (36) hat für ihre Rolle als Schwester Rike in der ZDF-Klinikserie „Bettys Diagnose“ Unterstützung aus der Familie bekommen.

„Meine Mama hat mich lustigerweise ein wenig darauf vorbereitet, sie ist Altenpflegerin“, sagte Horn der Deutschen Presse-Agentur. Die 36-Jährige spielt in der Serie eine Krankenschwester. Ihre Mutter habe ein paar Griffe gezeigt, wie man einen Patienten richtig in den Rollstuhl hebt oder Blutdruck misst, berichtete die gebürtige Bielefelderin.

Privat habe sie dieser Beruf nie gereizt, sagte Horn, die auch in sozialen Medien aktiv ist. „Um so schöner ist es aber, dass ich jetzt eine Krankenschwester spielen darf und neue Erfahrungen in dem medizinischen Bereich sammeln darf.“ Sie habe großen Respekt vor allen Krankenschwestern und vor allen Ärzten, sagte die zweifache Mutter. Horn hat viele Jahre in der RTL-Soap „Gute Zeiten, schlechte Zeiten“ („GZSZ“) mitgespielt.

© dpa-infocom, dpa:201209-99-622682/2

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.