04.09.2020 - 08:51 Uhr
KemnathDeutschland & Welt

OnTour-Finale: Zum Dessert gibt es in Kemnath Karpfen

Diesen Artikel lesen Sie mit
Was ist OnetzPlus?

Zum OnTour-Abschluss noch einmal etwas knackiger. Das Kemnather Land ist schön und ruhig – wegen einiger Vulkanausbrüche vor ein paar Millionen Jahren aber auch recht bergig. Mit Kondition aus elf OnTour-Runden ist das aber kein Problem.

Der Stadtweiher in Kemnath.
von Ernst FrischholzProfil

Wasser und alte Vulkane treffen im Kemnather Land immer wieder aufeinander. Der Karpfen-Radweg bietet zudem eine kleine Rundtour auf den Spuren der Phantastischen Karpfen – die bunten Fischskulpturen sind Botschafter für das „Land der 1000 Teiche“, wie ein Teil des Landkreises Tirschenreuth auch genannt wird.

Die Karte zur OnTour-Tour XII: Rund um Kemnath

Hier gibt es die Karte zum zwölften Teil der OnTour-Serie als gpx-Datei zum Download

Karpfentour als Familien-Runde

Dieser Karpfenradweg ist der Ausgangspunkt der Radltour durchs Kemnather Land und den Steinwald. Die Karpfentour mit 24 Kilometern ist eine sehr schöne, kurze Familien-Runde. Wir allerdings haben nach den vielen Wochen „OnTour“ viel mehr Dampf in den Wadln und trauen uns den landschaftlich sehr reizvollen Ritt in Richtung Steinwald und an die Grenze zu Oberfranken zu.

Erst aber huldigen wir dem Karpfen, auf dessen Skulpturen wir treffen, wenn wir den historischen Kemnather Marktplatz nach Osten durch das Stadttor verlassen und gleich danach rechts abbiegen (Schilder beachten). So erreicht man den idyllischen Stadtweiher an dem entlang es dann zum westliche Zufahrt zum Marktplatz geht. Ab hier die Bayreuther Straße (Schild Oberndorf 1,8 km) hoch bis zu einem Lebensmittelmarkt und dann links in den Radweg abbiegen, weiter nach Oberndorf und hier am Ortseingang rechts die Asphaltstraße in Richtung Kötzersdorf. Immenreuth (2,8 km) ist ausgeschildert.

Wallfahrtskirche am Armesberg

In Immenreuth geht es über die Eisenbahnbrücke und rechts nach Ahornberg, vorbei am SOS-Kinderdorf. Wir befinden uns mittlerweile auf der Vulkantour „VT“. Auf der geht es in zwei Steigungen auf den Tannenberg hoch. Beim Ende des zweiten Anstiegs links den Radweg nach Frankenreuth hinunter. Auf der Staatsstraße verlassen wir die „VT“ und fahren links die Straße nach Grünberg. Hier dann auf den Fichtelnaabradweg „FN“ Richtung Ebnath, Neusorg und Trevesen. Achtung, im Spätsommer 2020 kann es hier wegen Straßenbauarbeiten zu Behinderungen kommen. In Trevesen geht es dann rechts (2,5 km) über Godas hinauf zur bekannten Wallfahrtskirche am Armesberg.

Ab hier nur mehr Abfahrt nach Waldeck und dann den Radweg Richtung Kemnath bis Schönreuth. Hier geht es rechts Richtung Altensteinreuth, wir sind wieder auf dem Karpfenradweg. Den verlassen wir am Ortseingang links in Richtung Eisersdorf. Von hier einfach nach Kemnath auf den Marktplatz hinein ins Ziel. Ein herrliches Radlerlebnis ist geschafft.

Ernsts Tourenurteil: Eine knackige Karpfen-To

Schön, eher kurz, dafür recht knackig: 610 Höhenmeter bei lediglich 47 Kilometern Fahrstrecke sprechen in dieser Beziehung eine klare Sprache. Es sind drei Anstiege, die entlang dieser Runde für Schweiß auf der Stirn sorgen: Der erste führt kurz nach Immenreuth von Ahornberg über 1,5 Kilometer hoch auf 617 Meter Seehöhe. Gleich nach der Abfahrt kommt der nächste Zwei-Kilometer-Anstieg hoch auf 660 Meter.

Bei dieser Tour stimmen alle Zutaten.

Ernst Frischholz

Ernst Frischholz

Der herrliche Fichtelnaabradweg ab Grünberg ist nach einer langen Abfahrt eine verdiente Belohnung für die Anstrengung zuvor. Allerdings liegt nun ein Hügelkamm zwischen uns und dem Ziel in Kemnath. Von Trevesen geht es deshalb später nochmals hoch über Godas – 2,5 Kilometer lang und teilweise mit zehnprozentiger Steigung.

Aber bitte, lassen sie sich von diesen Zahlenspielen nicht abhalten. Zum einen ist in diesem Radlsommer die Kondition mächtig gewachsen. Und außerdem: Bei dieser Tour stimmen alle Zutaten. Der Fichtelnaabradweg ist größtenteils asphaltiert, immer gut befahrbar und führt durch unberührte, ursprüngliche Landschaft. Auch der Rest der Strecke bietet wenig Verkehr, dafür aber viel Einblick in die Schönheit der Nordoberpfälzer Natur.

Ernsts Tourentipps:

Anfahrt

Mit dem Auto aus Richtung Weiden gibt es zwei Möglichkeiten nach Kemnath zu gelangen: auf der B 22 über Altenstadt oder auf der B 470 in Weiden West und dann bei Pressath die Abfahrt nach Kemnath. Aus Richtung Amberg kann man bis Pressath auch die B 299 nutzen. In Kemnath finden sich rund um den Stadtplatzfinden Parkmöglichkeiten. Der Zug auf der Strecke Weiden–Bayreuth hält stündlich am Bahnhof Kemnath-Neustadt. Allerdings liegt der Bahnhalt einige Kilometer außerhalb des Ortes, die Fahrstrecke verlängert sich leicht

Info:

Höhepunkte

  • Kemnath: Historischer Marktplatz, Stadtweiher, Heimat- und Handfeuerwaffenmuseum in der Fronfeste.
  • Immenreuth: Naturerlebnisbad „Kemnather Land“ kurz vor dem Ortsschild direkt an der Route (mit E-Bike-Ladestation)
  • Tannenberg: Der Haus- und Skiberg der Immenreuther bietet einen Rundblick vom Fichtelgebirge bis über den Rauhen Kulm hinweg.
  • Fichtelnaabradweg: Besonders zwischen Grünberg und Trevesen.
  • Waldeck: Der Untere Markt, der erste „essbare Wildpflanzenpark“ Deutschlands.
Info:

Einkehr

  • Kötzersdorf: (4 km) Landgasthaus Busch mit Biergarten direkt an der Radstrecke.
  • Ebnath: (24 km) Landgasthof Bergblick mit Biergarten direkt am Radweg. (E-Bike-Ladestation bei der Gemeinde Ebnath)
  • Waldeck: (40 km) Hollerhöfe mit Biergarten und Grillpaketen zum Selbstgrillen.
  • Kemnath: Goldene Krone, Weißes Roß, beide am Stadtplatz. Zur Fantasie am Stadtweiher, Schöne Terrasser. Café Lehner. Eiscafés Cristallo und Veneto (je am Stadtplatz). Am Stadtplatz gibt es eine E-Bike-Ladestation.

Die Serie
Täler, Hügel, Wald und Wiesen, dazwischen wenig befahrene Wege und Straßen. Ließe man einen Designer am Computer die ideale Landschaft zum Radfahren entwerfen, sie würde aussehen wie die Oberpfalz. In dieser Serie stellt Oberpfalz-Medien einige der schönsten Touren durch den Bezirk vor.

Weitere Touren finden Sie im Internet

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.