10.08.2018 - 12:18 Uhr
Deutschland & Welt

Mehr Sozialpädagogen und Psychologen an Schulen

Bernd Sibler (CSU) nimmt an einer Sondersitzung des bayerischen Landtags teil. Foto: Sven Hoppe/Archiv

München (dpa/lby) - Im Kampf gegen Gewalt und Mobbing an bayerischen Schulen hat das Kultusministerium zum kommenden Schuljahr erstmals 60 Stellen für Sozialpädagogen geschaffen. In den nächsten Jahren soll die Zahl auf 200 steigen, wie Kultusminister Bernd Sibler (CSU) am Freitag ankündigte. Außerdem soll es mehr Schulpsychologen geben: 300 zusätzliche Stellen sollen in den nächsten Jahren kommen, 40 davon schon im Schuljahr 2018/2019. Bisher gibt es an Schulen in Bayern rund 1070 Stellen für Psychologen. Die neuen Schulsozialpädagogen sollen unter anderem für Prävention von Gewalt und Mobbing und schulinterne Fortbildungen für Lehrer zuständig sein.

Pressemitteilung des Ministeriums mit Liste der betroffenen Schulen

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp