17.02.2019 - 17:59 Uhr
Deutschland & Welt

Mehrere Feuer in Bamberg: Polizei sucht Brandstifter

Ein leuchtendes Blaulicht auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Jens Büttner/Archiv

Bamberg (dpa/lby) - Nachdem es im Bamberger Osten innerhalb weniger Tage mehrfach gebrannt hat, ist die Polizei auf der Suche nach einem Brandstifter. „Wir gehen davon aus, dass die Feuer von derselben Person gelegt wurden“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag.

Los ging die Brandserie am Dienstagabend, als im Keller eines sechsstöckigen Wohnhauses in Memmelsdorf bei Bamberg ein Feuer ausbrach. Bei dem Brand mussten alle Bewohner das Gebäude verlassen, sechs Menschen wurden verletzt, der Sachschaden liegt bei etwa 50 000 Euro.

Zwei Tage später - am Donnerstagabend - steckte ein Unbekannter eine Gartenhütte neben einer Bahnlinie im Bamberger Industriegebiet und einen Papiermüllcontainer vor einem Hochhaus in Memmelsdorf in Brand. Der Gesamtschaden: etwa 8000 Euro.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag schlug der Brandstifter dann wieder zu und zündete im Osten Bambergs zwei Mülltonnen und eine weitere Gartenlaube an. Auch hier wurde niemand verletzt, der Schaden beträgt etwa 5000 Euro. „Auch wenn nach dem Kellerbrand die Folgedelikte nicht so gravierend waren, wollen wir den Täter natürlich möglichst schnell finden“, sagte der Sprecher.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.