11.01.2019 - 15:08 Uhr
Deutschland & Welt

Messe München zahlt halbe Milliarde Euro zurück

Das Messegelände in München. Foto: Sven Hoppe/Archiv

München (dpa/lby) - Auf den Konten von Staatsregierung und Landeshauptstadt München sind willkommene Millionensummen eingetroffen: Nach knapp 23 Jahren hat die Münchner Messe über eine halbe Milliarde Euro Startdarlehen zurückgezahlt. Mit dem Geld war 1996 der Bau des Messegeländes finanziert worden. Außerdem fließt der Nettogewinn des vergangenen Jahres in Höhe von 13,9 Millionen Euro an die beiden Hauptgesellschafter, wie Messechef Klaus Dittrich am Freitag erklärte.

Die auf dem Gelände des 1992 geschlossenen Flughafens München-Riem errichtete Messe spürt bisher nichts von einer Konjunkturabkühlung. „Alle unsere Veranstaltungen sind 2018 hervorragend gelaufen“, teilte Dittrich mit. Zu den 200 Veranstaltungen in München und im Ausland kamen 2,8 Millionen Besucher.

Eine Besonderheit der Münchner Messe ist, dass es sie nicht nur in München gibt. International bekannte Veranstaltungen wie die Sportartikelmesse ispo haben Ableger in China, Indien und anderen Ländern. Ein Höhepunkt in diesem Jahr wird die Baumaschinenmesse bauma, zu der im April über 600 000 Besucher erwartet werden.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.