14.07.2020 - 00:03 Uhr
Deutschland & Welt

Motorradfahrer stirbt bei Unfall: Sohn schwer verletzt

Ein Rettungshubschrauber fliegt am Himmel. Foto: Stefan Sauer/dpa-Zentralbild/ZB/Archiv/Symbolbild
von Agentur DPAProfil

Lichtenau (dpa/lby) - Ein Mann ist mit seinem 10-jährigen Sohn auf einem Motorrad bei Lichtenau im Landkreis Ansbach von einem Auto erfasst worden und gestorben. Eine Autofahrerin habe am Montagabend an einer Kreuzung das von links kommende Motorrad der beiden übersehen, teilte die Polizei mit. Bei der Kollision der Fahrzeuge wurden der 51 Jahre alte Fahrer und sein Sohn von der Maschine geschleudert. Der Mann wurde so schwer verletzt, dass er trotz Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle starb. Sein Sohn kam mit einem Rettungshubschrauber ins Klinikum nach Würzburg. Die Autofahrerin blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Ein Gutachter soll nun die genaue Unfallursache klären.

Pressemitteilung

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.