17.07.2019 - 09:00 Uhr
OberpfalzDeutschland & Welt

Das sind die schönsten Bilder der partiellen Mondfinsternis

Bei vielerorts wolkenlosem Himmel haben Menschen auf der ganzen Welt eine partielle Mondfinsternis bestaunen können. Auch ihr habt das Schauspiel beobachtet? Dann schickt uns eure Bilder!

Nicht nur in München, Nürnberg und Würzburg war das Spektakel in der Nacht auf Mittwoch gut zu sehen. Auch in der Oberpfalz bestaunten die Menschen das natürliche Schauspiel, wie in Neumarkt in der Oberpfalz die Besucher der Sternwarte das Schauspiel. Beim Mondaufgang ist der Mond, wie üblich rot aufgegangen, berichtet Benedikt Schnuchel von der Fritz-Weithas-Sternwarte. Kurz nach dem Beginn der Finsternisphase verdunkelte sich der Mond auf der linken Seite langsam. Nach Angaben der Vereinigung der Sternenfreunde im hessischen Heppenheim tauchte der Mond um etwa 22 Uhr in den Kernschatten ein - und verursachte ein rostrotes Schimmern. Durch den Fortgang der Finsternis kamen am Oberpfälzer Himmel immer mehr Sterne zum Vorschein, welche zuvor durch die Mondhelligkeit nicht sichtbar gewesen sind. In der maximalen Phase um 23:31 Uhr, in der der Mond 65 Prozent verdunkelt gewesen ist, zogen Zirren - sogenannte Eis- oder Federwolken in großer Höhe - auf, die sich allmählich verstärkt hatten. Gegen 2.20 Uhr war das Naturschauspiel vorbei.

Schickt uns eure Bilder

Auch ihr habt das natürliche Schauspiel beobachtet und Fotos gemacht? Dann schickt uns eure Bilder mit euren Namen und dem Ort an redaktion[at]onetz[dot]de. Wir veröffentlichen eure Leserfotos in einer Bildergalerie.

Zurück zum Artikel "Partielle Mondfinsternis über Deutschland"

Deutschland & Welt

Wetterbericht des DWD

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Aktuell und Wissenswert

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.