06.04.2020 - 09:59 Uhr
PressathDeutschland & Welt

Brief von Jan aus Pressath

Jetzt sind Osterferien, doch in die Schule dürfen Kinder schon seit drei Wochen nicht mehr gehen. Einige Kinder haben uns Leserbriefe geschrieben, wie es ihnen damit geht. Jan aus Pressath zum Beispiel.

Kinder schreiben Briefe an die Onetz-Redaktion
von Gabriele Weiß Kontakt Profil

Ich finde das Coronavirus echt schlimm und leider betrifft es uns alle. Covid-19 ist sehr gefährlich und deswegen schränkt es uns alle sehr stark ein. Die Einschränkungen sind viel und gewöhnungsbedürftig. Das Schlimmste ist meiner Meinung nach, dass wir uns nicht mit Anderen treffen dürfen und immer zu Hause bleiben müssen. Es wird einem sehr schnell langweilig und man weiß nicht mehr, was man tun soll.

Schlimmer sind aber auch andere Verbote, wie zum Beispiel das alle Schule und Kindergärten geschlossen wurden und man die ganze Arbeit zu Hause machen muss. Allein zu lernen macht einfach keinen Spaß.

Alle Geschäfte, die nicht lebensnotwendig sind, haben auch zu, genauso wie Vereine und andere Beschäftigungsmöglichkeiten. Keiner kann zu Besuch kommen oder in den Urlaub fahren. Vielleicht den ganzen Sommer nicht?

Es gibt aber auch Regeln, die leicht einzuhalten sind. Wie beispielsweise auf der Straße mit Abstand aneinander vorbei gehen, niemanden anhusten oder anfassen, nichts berühren was man nicht muss, beim Einkaufen einen Mundschutz tragen.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.