07.06.2021 - 15:28 Uhr
RegensburgDeutschland & Welt

Thurn und Taxis-Schlossfestspiele auf 2022 verschoben

Wegen der Corona-Pandemie werden die Thurn und Taxis-Schlossfestspiele in Regensburg auf 2022 verschoben. Zuletzt gab es Diskussionen um den Auftritt von Popsänger Xavier Naidoo bei den Festspielen.

Die Thurn-und-Taxis-Schlossfestspiele im Fürstenschloss St. Emmeram werden auf 2022 verschoben.
von Agentur DPAProfil

Die Thurn und Taxis-Schlossfestspiele in Regensburg sind angesichts der Corona-Pandemie auf 2022 verschoben worden. Wie der Veranstalter am Montag mitteilte, findet das diesjährige Programm mit kleinen Änderungen im kommenden Jahr statt. Die Festspiele locken - in Nicht-Corona-Zeiten - jährlich Tausende Besucher in den Innenhof des Schlosses Emmeram. Bei der Eröffnung ist meist auch die Hausherrin, Gloria Fürstin von Thurn und Taxis, dabei.

Auf dem Programm für 2022 stehen unter anderem Stargeiger David Garrett, Popsänger James Blunt und Jazzkünstler Gregory Porter. Unklar ist nach Veranstalterangaben noch, ob auch das geplante Konzert von Popsänger Xavier Naidoo im kommenden Jahr stattfinden wird.

Widerstand gegen Xavier Naidoo-Konzert

Deutschland und die Welt
Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.