09.06.2018 - 15:18 Uhr
Deutschland & Welt

„Rockavaria“-Festival in München gestartet

Bruce Dickinson, Sänger der Band Iron Maiden, bei einem Konzert auf der Bühne. Foto: Ariel Marinkovic/Archiv

München (dpa/lby) - Durch den wolkenverhangenen Himmel bricht die Sonne. Pünktlich zum Beginn von „Rockavaria“ ist am Samstagnachmittag bestes Festivalwetter in München aufgezogen. Bis Sonntagabend sollen knapp 20 Bands die zwei Bühnen auf dem Königsplatz mitten in der Innenstadt rocken - die britischen Heavy Metal-Ikonen Iron Maiden sind als Headliner am Samstagabend dran. Absagen mussten die Toten Hosen. Sänger Campino hatte einen Hörsturz, wie die Band am Freitag mitteilte.

Rund 35 000 Rockfans erwartet der Veranstalter in den zwei Tagen. Nach einer Absage im vergangenen Jahr zog das „Rockavaria“ weg vom Olympiapark - und fällt deutlich kleiner aus. Im Premierenjahr 2015 jubelten rund 49 000 Besucher mehr als 40 Bands zu.

Website des Festivals

Themenseiten:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.