Rund 700 gefälschte Waren im Reisebus gefunden

24.11.2022 - 16:27 Uhr
Ein Streifenwagen der Polizei steht auf einer Straße.

Zollbeamte haben bei einer Buskontrolle in Schwaben rund 700 gefälschte Waren entdeckt. Gegen zwei 49 Jahre alte Frauen sei ein Verfahren eingeleitet worden, teilte der Zoll am Donnerstag mit. Der Reisebus war in der Türkei losgefahren und am Sonntag auf der Autobahn 8 bei Leipheim (Landkreis Günzburg) unterwegs. In acht großen Koffern, die den zwei Frauen gehörten, fanden die Beamten demnach 687 Plagiate von bekannten Parfüm- und Kleidungsherstellern. Sie gaben den Angaben zufolge an, die Waren als Geschenke gekauft zu haben. Rechnungen konnten sie demnach aber nicht vorlegen.

Meldung im Presseportal

© dpa-infocom, dpa:221124-99-649720/2

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:
 
 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.