18.06.2018 - 07:28 Uhr
Deutschland & Welt

Schlechte Saison für Spargelbauern

Die Hitze ist schuld: Weil er es gerne warm mag, spross der Spagel heuer besonders schnell - und musste billiger verkauft werden als im Vorjahr.

Spargel wird aus einem Acker gestochen. Foto: Fabian Sommer/Archiv

Schrobenhausen. Die Spargelsaison ist für die bayerischen Erzeuger schlecht gelaufen. Der hauptsächliche Grund dafür: das Wetter. „Das war eine ganz extreme Situation“, klagte Peter Strobl, Geschäftsführer des Spargelerzeugerverbands Südbayern. Die langanhaltende Hitze habe die Stangen stark sprießen lassen - zu stark. Nach kurzer Zeit sei das Angebot viel größer als die Nachfrage gewesen, sagte Strobl: „So entstand ein Preisdruck, gerade auf dem Großmarkt. Und ein Kampf der Erzeuger, den Spargel noch bei den Abnehmern unterzubringen.“

Das hat sich nach Strobels Angaben auch den Preis niedergeschlagen. Lag der für ein Kilo der besten Klasse aus dem Schrobenhausener Land nach Zahlen des Bayerischen Bauernverbands 2017 durchschnittlich noch bei 10,25 Euro, war die gleiche Menge der Stangen 2018 schon ab 8,50 Euro zu bekommen.

Teilweise seien sogar Felder im Schrobenhausener Land nicht mehr gestochen worden, weil es keine Abnehmer gegeben habe, sagte Strobl: „So eine Situation habe ich seit 30 Jahren nicht erlebt.“ Normalerweise gebe es in einer Spargalsaison noch Kaltphasen, die seien aber in diesem Jahr ausgefallen. „Wir möchten ja, dass es warm ist“, sagte Strobl, „aber das war zu viel.“ Für die kommende Saison wünscht er sich deshalb vor allem eines: Jahreszeitgemäßes Wetter. Die aktuelle Saison läuft noch bis 24. Juni.

Aktuelle Spargelpreise des Bayerischen Bauernverbands

Spargelpreise der letzten Saison vom Spargel-Erzeugerverband Franken

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.