10.09.2018 - 12:29 Uhr
Deutschland & Welt

Seehofer: Grüne mitverantwortlich für Erstarken der AfD

Horst Seehofer (CSU), Innenminister, ist zu sehen. Foto: Ralf Hirschberger/Archiv

München (dpa/lby) - Die CSU ist aus Sicht von Parteichef Horst Seehofer nicht mitverantwortlich für das Erstarken der AfD. „Dass die CSU die AfD stark gemacht hat, ist ein Märchen“, sagte er am Montag in München. Die Migrationsfrage habe zum Aufblühen der AfD geführt. Und dazu hätten auch andere Parteien wie die Grünen beigetragen, etwa mit permanenten Forderungen, bei er Zuwanderung da und dort noch großzügiger zu sein. „Das will die Bevölkerung nicht.“

Die AfD mache man nur unbedeutender, indem man die Probleme der Menschen löse, sagte Seehofer. „Und das zentrale Problem ist die Migrationsfrage.“ Er nannte aber auch soziale Fragen, die Wohnungspolitik, Rente, Familie, Pflege - aber da sei man in Berlin und München gut unterwegs.

Andererseits dürfe man die Auseinandersetzung mit der AfD nicht scheuen. „Immer dann, wenn die Grenzen überschritten werden zu unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung, müssen wir auch die Stimme erheben und dagegen angehen, und zwar kompromisslos.“

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Damit Ihr nichts Wichtiges verpasst, könnt ihr unsere Push-Nachrichten nun auch im Facebook Messenger empfangen. Ihr müsst nur im Widget oben auf "Facebook Messenger" klicken und den Anweisungen folgen.

Außerdem gibt es nun zusätzlich zu unseren normalen Push-Meldungen spezielle Nachrichten-Kategorien:

Amberg, Weiden, Kreis Neustadt a.d. WN , Vohenstrauß , Tirschenreuth, Nabburg/Schwandorf, Sport , Ratgeber (u.a. Kochrezepte, Glücksrezept, etc.)

Alles was Ihr tun müsst: Meldet euch an (sofern noch nicht geschehen), schickt uns per WhatsApp oder Facebook Messenger das Wort "Kategorie". Ihr bekommt dann einen Link, über den Ihr die einzelnen Kanäle hinzubuchen oder abwählen könnt.

Wenn Ihr später weitere Kategorien hinzubuchen oder andere abwählen wollt: Schickt uns einfach erneut das Wort "Kategorie". 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.