12.02.2019 - 12:18 Uhr
Deutschland & Welt

Sonne und Wärme zum Wochenende erwartet

Die Sonne scheint über 1456 Meter hohen Großen Arber im Bayerischen Wald. Foto: Armin Weigel/Archiv

München (dpa/lby) - Zeit, die Sonnencreme aus dem Schrank zu holen: Es wird sonnig im Freistaat, die Temperaturen sollen am Wochenende vielerorts auf mehr als zehn Grad klettern. „Es kommt ein Hochdruckgebiet nach Bayern, das ab Mittwoch die Luft immer mehr erwärmt“, sagte ein Meteorologe des Deutschen Wetterdienstes am Dienstag. „Die letzten Schnee- und Regenschauer wird es in der Nacht zum Mittwoch am östlichen Alpenrand und im Bayerischen Wald geben, danach bleibt es erstmal trocken und es wird täglich milder.“

Die höchsten Temperaturen - bis zu 14 Grad Celsius - erwartet der Wetterdienst am Wochenende am Alpenrand. „Es weht aber teilweise ein leicht böiger Ostwind, der verhindert, dass in ganz Bayern die Temperaturen hochgehen“, sagte der Experte. „Nachts wird es weiterhin Frost geben mit Werten zwischen einem und minus fünf Grad.“

Ungewöhnlich ist der Temperaturausschlag für Februar nach Angaben des Sprechers nicht: „So eine Hochdrucklage kommt zu dieser Jahreszeit immer wieder vor, da wird es schnell etwas milder.“ Die Traumbedingungen für Skifahrer und Ausflügler sollen noch bis einschließlich kommenden Dienstag andauern, dann wird es wieder etwas kühler. „Der Winter ist jedenfalls noch nicht vorbei“, sagte der Meteorologe.

Wettervorhersage

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.