20.10.2021 - 17:58 Uhr
Deutschland & Welt

Wohnungen wegen Verdachts auf Geldwäsche durchsucht

Eine Polizistin trägt ein Abzeichen der bayerischen Polizei. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
von Agentur DPAProfil

Kempten (dpa/lby) - Wegen des Verdachts der Geldwäsche und des Betrugs haben Polizisten in Kempten mehrere Gebäude durchsucht. Das Ermittlungsverfahren richte sich gegen mehrere Beschuldigte, teilte das Polizeipräsidium Schwaben Süd/West mit. Am frühen Mittwochmorgen seien diverse Wohn- und Geschäftsgebäude im südlichen Ostallgäu, in Nordrhein-Westfalen und in Österreich durchsucht worden, wobei umfangreiches Beweismaterial sichergestellt worden sei. Genauere Details waren zunächst nicht zu erfahren. Dem Vernehmen nach hatte die Aktion aber nichts mit dem ebenfalls am Mittwoch bekannt gewordenen internationalen Schlag gegen Mitglieder der süditalienischen Mafiaorganisation 'Ndrangheta zu tun.

© dpa-infocom, dpa:211020-99-670548/2

Mitteilung

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.