Anita Graßl und Monika Roßkopf gemeinsam Vorsitzende des Gartenbauvereins
Auf mehrere Schultern verteilt

Die beiden gleichberechtigten Vorsitzenden Anita Graßl (Dritte von links) und Monika Roßkopf (Fünfte von links) werden zusammen mit den weiteren Vorstandsmitgliedern den GOV Dieterskirchen im Sinne Benno Lehners weiterführen. Bild: weu
Lokales
Dieterskirchen
22.04.2013
36
0

Die Jahreshauptversammlung des Garten- und Ortsverschönerungsvereins Dieterskirchen stand ganz im Zeichen der Verabschiedung des Vorsitzenden Benno Lehner, der 30 Jahre lang dem Verein vorstand und den Mitgliedern mit Rat und Tat stets zur Seite stand. Die neu gewählte Führungsmannschaft des GOV wird den Verein im Sinne Lehners weiterführen.

Benno Lehner, der bei der Herbstversammlung abgedankt hatte, begrüßte zur Hauptversammlung im Gasthaus Lacher besonders Kreisfachberaterin Heidi Schmid und stellvertretenden Bürgermeister Johann Köppl.

Einiges erreicht

"Wir haben in den 30 Jahren viel erreicht und eine schöne Zeit gehabt", blickte Lehner zurück. Anstelle seines bereits im vergangenen Herbst abgelieferten Berichts wies er die anwesenden Mitglieder auf die jetzt im Frühjahr anstehende Gartenarbeit hin wie Ausschneiden der Obstgehölze, Düngen, Veredeln und Pflanzen der Beerensträucher.

Zum Vertikutieren des Rasens empfahl er das vereinseigene Gerät. Der große Häcksler, den der GOV angeschafft hatte, wird nicht mehr gebraucht, er werde an Interessenten verkauft. Sein Dank für viele Jahre Unterstützung galt Kreisfachberaterin Heidi Schmid, der Gemeinde Dieterskirchen sowie der gesamten Vorstandschaft und insbesondere Kassier Michael Albang. "Wenn ihr mich braucht, bin ich zur Stelle", versprach er der neuen Führungsmannschaft.

Auf gesunden Beinen

Kassier Michael Albang, der sein Amt nach vielen Jahren ebenfalls zur Verfügung gestellt hatte, hat die Finanzen des Vereins kommissarisch geführt. Durch die Beiträge der 158 Mitglieder, die Saftpresse, Kräuterbörse, Gärtnern mit Kindern und Geräteverleih habe der Verein Einnahmen erhalten, denen Ausgaben durch Blumenwettbewerbe, Geburtstage, Zucchiniwettbewerb und Obstbäume für Neugeborene gegenüberstanden.

Die Neuwahlen leitete zweiter Bürgermeister Johann Köppl (siehe Info-Kasten). Um die Arbeit besser zu verteilen, entschloss man sich, den Posten des Vorsitzenden auf zwei gleichberechtigte Personen zu verteilen, und so übernehmen Anita Graßl und Monika Roßkopf gemeinsam den Vorsitz des GOV für die nächsten drei Jahre.

Nach einer Brotzeit sprach Kreisfachberaterin Heidi Schmid über "Erfolgreichen Gemüseanbau im Hausgarten".
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.