02.04.2018 - 20:00 Uhr
DieterskirchenOberpfalz

Sebastian Schmid löst Rudi Schöberl als stellvertenden dant bei der Feuerwehr Bach ab Rollentausch bei der Feuerwehr

Mit einer neuen Rollenverteilung und einem neuen Anstrich rüstet sich die Feuerwehr Bach für ihr Jubiläum. Für Blutspenden soll dabei aber auch noch Zeit bleiben.

Kommandant Jürgen Hereth, der neue Beisitzer Rudi Schöberl und der stellvertretende Kommandant Sebastian Schmid (von links) komplettieren den Feuerwehr-Vorstand. Über den gelungenen Wechsel freute sich Bürgermeister Hans Graßl (rechts). Bild: pko
von Helga ProbstProfil

-Bach. Bei der Feuerwehr Bach mussten zwei Ämter im Vorstand neu vergeben werden. Das konnte bei der Jahreshauptversammlung im Gasthaus Lacher schnell erledigt werden. Sebastian Schmid erhielt das Vertrauen der Anwesenden und wurde einstimmig zum stellvertretenden Kommandanten gewählt. Rudi Schöberl erklärte sich bereit, als Beisitzer ins Vorstandsgremium aufzurücken. Der Florianstag wird heuer in Bach ausgerichtet.

Für die Dienstversammlung war Alexander Wild von der Verwaltungsgemeinschaft nach Bach gekommen. Er leitete die geheime Wahl des stellvertretenden Kommandanten. Zuerst dankte er aber dem bisherigen Amtsinhaber Franz Schöberl für die geleistete Arbeit und die gute Zusammenarbeit.

Nachfolger ist nun Sebastian Schmid ab. Der 25-jährige Elektroniker für Betriebstechnik möchte sich gerne engagieren, er war bisher Beisitzer. Und sein Vorgänger füllt nun die Lücke als Beisitzer. Vorsitzender Peter Schwendner gratulierte den beiden Gewählten und dankte für ihre Unterstützung.

Bürgermeister Hans Graßl war erleichtert, dass die Feuerwehr Bach so reibungslos wieder ein komplettes Vorstandsteam vorweisen konnte. "Bitte baut die jungen Leute auf und arbeitet alle gut zusammen", bat der Bürgermeister. Wenn alle Aktiven mitmachen, unterstützen und nicht generell alles kritisieren, dann werde "der Sebastian auch hervorragende Arbeit leisten", war Graßl überzeugt. Für das geplante neue Feuerwehrhaus sei noch kein geeigneter Platz gefunden worden, informierte Schwender. Er gab das Programm für die Jubiläumsfeier zum 115-jährigen Bestehen bekannt, für das er auf viele Helfer hofft. Für 27. April ist ein Kommersabend mit Ehrungen geplant, am 4. Mai folgt dann eine Zeltdisco und am 5. Mai der Florianstag. Ausklang ist am Sonntag, 6. Mai, beim Weißwurstfrühstück.

Kommandant Jürgen Hereth konnte seit der Versammlung im Herbst keinen Einsatz vermelden. Er wies darauf hin, dass wieder Leistungsabzeichen anstehen und dieses Mal auch Frauen mitmachen würden. Er bat darum, vor dem Florianstag noch das Feuerwehrhaus neu zu streichen. Die Mitglieder regten an, geschlossen Blut zu spenden und einen Erste-Hilfe-Kurs zu absolvieren. Die Vorstandsmitglieder erachteten diese Vorschläge als sehr sinnvoll, sie wollen sich nun um die Organisation kümmern.

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.