24.01.2018 - 20:00 Uhr
EbermannsdorfOberpfalz

Ebermannsdorfer Schützen versteigern Christbaum Fleißig mitgeboten

Nach der kurzfristigen Absage der früheren Berggasthof-Pächterin mussten die Burgschützen mit ihrer Christbaumversteigerung spontan ausweichen. Bürgermeister Josef Gilch bot ihnen das DomCom an. Dort versteigerten die Schützen die mit wohlschmeckenden Würsten behängten Christbäume.

Versteigerer Andreas Denk in Aktion. Bild: wec
von Christine Wendl - wecProfil

Schützenmeister Thomas Kryschak hieß die Gäste willkommen, die sich nicht nur Brotzeit und kühle Getränke schmecken ließen, sondern auch noch die zum Teil kuriosen, zum Teil köstlichen oder zumindest dekorativen Tombolaschätze fleißig mitsteigerten. Als erfahrene Moderatoren bewiesen Bürgermeister Gilch und Andreas Denk wieder, dass sie den Leuten das ohnehin locker sitzende Geld mit Witz und Charme aus der Tasche ziehen konnten.

Die Burgschützen Ebermannsdorf wollen mit dem Gewinn ihre Sparbüchse für elektronische Stände füttern und den Ausbau der Jugendarbeit sichern. Auch Vereinsvorstände, Vertreter der Raiffeisenbank Unteres Vilstal, Gemeinderäte und Geschäftsinhaber trugen ihr Scherflein zum Abräumen der Tombola und dem Füllen der Vereinskasse bei, indem sie sich gegenseitig überboten.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.