19.02.2017 - 20:00 Uhr
EbermannsdorfOberpfalz

Seniorenfasching im Pfarrsaal der Bruder-Konrad-Kirche in Ebermannsdorf: Das Gelbe vom gelben Trikot – oder: Wenn der Radler einmal muss

Interessante Neuigkeiten waren beim Seniorenfasching im Pfarrsaal der Bruder-Konrad-Kirche zu erfahren. Unter anderem, warum das gelbe Trikot bei der Tour de France so gelb ist. Und warum es nicht vorne, sondern eher am Schluss fahren müsste. Wolfgang Krybus und Ferdinand Preischl, die selbst ernannten Nachwuchstalente des Komödienstadls, spekulierten an ihrem imaginären Stammtisch darüber, wie die Radsportler die Unmengen an Getränken, die sie während der Fahrt zu sich nehmen, denn eigentlich wieder los werden. Bald war klar: "Die pieseln unterm Fahren, und der Fahrtwind tut das Seinige dazu ..." Diese und andere kleine Weisheiten gaben die beiden Senioren im voll besetzten Pfarrsaal mit trockenem Humor zum Besten und ernteten dafür schallendes Gelächter und Applaus. Bei Kaffee und Kuchen, umsorgt vom Senioren-Team um Regine Bauer und Maria Fischer, genossen die älteren Herrschaften den Nachmittag. Die Tanzgruppe Rieden-Ebermannsdorf trug rhythmische Kreistänze zu flotter Musik vor und bewies bestes Taktgefühl. Josef Leitner verstand es, die richtigen Lieder zu singen und am Keyboard zu spielen, so dass auch das eine oder andere Tanzbein geschwungen oder zumindest gewippt wurde. Mit weiteren Lied- und Textbeiträgen verging der gesellige, lustige Nachmittag viel zu schnell. Bild: wec

von Christine Wendl - wecProfil

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.