20.03.2018 - 17:16 Uhr
Ebermannsdorf

Burgschützen Ebermannsdorf ziehen Bilanz Gut angelegt

Die Planungen für das 50-jährige Vereinsjubiläum der Ebermannsdorfer Burgschützen nehmen so langsam an Fahrt auf. Da trifft es sich gut, dass der Vorstand nahezu unverändert die Geschäfte weiterführt.

Der alte und neue Vorstand der Ebermannsdorfer Burgschützen (von links): Albert Holzner, Anton Schill, Bürgermeister Josef Gilch, Ehrenmitglied Josef Höllriegl, Stefanie Kryschak, Ruth Kryschak, Mathias Scheeler, Felix Scheeler, Norbert Seegerer, Manuela Leitner, Renate Holzner, Armin Kryschak, Roswitha Kryschak, Franz Pfab und Thomas Kryschak. Bild: wec
von Christine Wendl - wecProfil

Ebermannsdorf. (wec) Die Burgschützen Ebermannsdorf blickten bei ihrer Jahreshauptversammlung auf ein ereignisreiches Sportjahr zurück. Schützenmeister Thomas Kryschak ging auf die nichtsportlichen Ereignisse ein. Schießleiter Armin Kryschak, Damenleiterin Renate Holzner und Jugendleiterin Ruth Kryschak befassten sich dann mit den verschiedenen Wettkämpfen, an denen die Burgschützen teilnahmen. So konnten im Rundenwettkampf 2016/2017 sowohl die beiden Gewehr- als auch die Pistolenmannschaft den angestrebten Klassenerhalt erreichen. Auch im Jugendrunden-Wettkampf war eine Mannschaft vertreten. Die Jungschützen sicherten sich sowohl mit der Mannschaft als auch in der Einzelwertung gute Plätze. Acht Schützen konnten sich für die Gaumeisterschaft qualifizieren, drei nahmen an der Landesmeisterschaft teil, einer an der Landesmeisterschaft im Lichtschießen.

Auch im Vilstalwanderpokal erzielten die Burgschützen gute Ergebnisse. Die Damenmannschaft sicherte sich zum wiederholten Male den 1. Platz, die beiden Herrenmannschaften erreichten den 4. und 7. Rang. Den Vereinspokal eroberte sich Stefanie Kryschak. Der Höhepunkt des Schützenjahres war das Königsschießen. Das neue Königspaar heißt Matthias Scheeler und Dominique Seegerer. Stefanie Kryschak verteidigte den 1. Platz sowohl auf Meister, als auch auf Glück und Fest. Auch beim Gau-Damen-Wanderpokal konnten die Schützenfrauen eine Mannschaft stellen. Diese erreichte den 1. Platz.

Bei den anschließenden Neuwahlen nahmen die scheidenden Vorstände und Ausschussmitglieder wieder ihre alten Plätze ein. Neu aufgenommen wurden lediglich Stefanie Kryschak als stellvertretende Jugendleiterin und Franz Pfab als Ausschussmitglied. Der neue Jugendsprecher ist Felix Scheeler. Schützenmeister Thomas Kryschak stellte zum Abschluss den aktuellen Planungsstand für das 50-jährige Vereinsjubiläum vor und äußerte die Absicht, elektronische Schießstände anzuschaffen.

Der neue Vorstand

Schützenmeister Thomas Kryschak

2. Schützenmeister Albert Holzner

Schatzmeisterin Roswitha Kryschak Stellvertreter Johanna Schill

Schießleiter Armin Kryschak Stellvertreter Manuela Leitner

Damenleiterin Renate Holzner Stellvertreter Ruth Kryschak

Jugendleiterin Ruth Kryschak Stellvertreter Norbert Seegerer Stefanie Kryschak

Jugendsprecher Felix Scheeler

Schriftführer Anton Schill Stellvertreter Emma Demelt

Gerätewart Mathias Scheeler

Ausschussmitglied Franz Pfab

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.