Sternsingeraktion in Ebermannsdorf und Theuern
Durch Wind und Kälte

Die Theuerner Sternsinger zusammen mit Pfarrer Herbert Grosser (links).
Vermischtes
Ebermannsdorf
10.01.2017
14
0

Ebermannsdorf/Theuern. Die Heiligen Drei Könige, Kaspar, Melchior und Balthasar - dargestellt von den Ministranten der Pfarrei sowie ein paar freiwilligen Helfern, zogen in den vergangenen Tagen im Pfarreigebiet von Haus zu Haus.

Während die fünf Gruppen Sternsinger in Ebermannsdorf bei starkem Schneefall und stürmischem Wind durch die Straßen stapften, hatten die vier Theuerner Gruppen zwar strahlenden Sonnenschein, dafür klirrende Kälte. Warm eingepackt erfüllten sie dennoch tapfer ihren Dienst und überbrachten den Segen "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus" und bestätigten diesen mit dem bekannten Schriftzug über der Tür. Die Sternsinger wurden von den Menschen freundlich empfangen, bekamen gelegentlich auch eine Tasse heißen Tee und vor allem reichlich Spenden für die Menschen in Kenia.

Diese werden mit der Aktion finanziell unterstützt, so dass sie Saatgut erwerben können, das auch in der dauernden Trockenheit dort wächst. Auch Brunnen werden mit dem Geld gebaut und der Hunger der Menschen in Afrika bekämpft.

Insgesamt füllten sich die Spendenkassen der Sternsinger mit knapp 4000 Euro - eine stattliche Summe, mit der anderen Menschen wirklich geholfen werden kann.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.