Seit 1850

Die Fichtelgebirgskapelle erfreut mit dem traditionellen Anspielen des neuen Jahres nicht nur Pfarrer Anish George (rechts). Bilder: soj
Kultur
Ebnath
31.12.2016
40
0

Alle Jahre wieder: Ein "Anspiel" der besonderen Art erfreut die Ebnather.

Als wichtiger Kulturträger der Gemeinde pflegte die Fichtelgebirgskapelle Ebnath unter Leitung von Johannes Prechtl auch in diesem Jahr wieder den Brauch, das neue Jahr anzuspielen. In den Aufzeichnungen "Vom Musikleben in Ebnath" des ehemaligen Hauptlehrers Schuster wird diese Ebnather Tradition bereits 1850 erwähnt. Während früher beim "Umispielen am Sylvestertag" von Haus zu Haus gegangen wurde, zieht man seit dem Wiederaufleben des Brauches 1981 durch die Straßen.

Als Fotomotiv für ein kleines Neujahrskärtchen wurde heuer eine alte Aufnahmen von Ebnath aus dem Archiv von Hubert Knott gewählt. Über die musikalischen Neujahrsgrüße der Fichtelgebirgskapelle Ebnath freute sich neben Bürgermeister Manfred Kratzer auch Pfarrer Anish George.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.