11.08.2014 - 00:00 Uhr
EbnathOberpfalz

Häufchen sollen der Vergangenheit angehören - Gemeinde stellt vier Beutelspender auf Hundebesitzer an die Leine legen

von Redaktion OnetzProfil

(rat) Für viele Bürger ein unerträglicher Zustand sind die vielen Hundehaufen. Da fehlt es häufig an der Vernunft und der Einsicht einiger Hundebesitzer, die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner einzusammeln und entsprechend zu entsorgen.

Da sich die Situation in den vergangenen Jahren immer mehr verschlechterte, hat die Gemeinde jetzt Beutelspender aufstellen lassen, um Ebnaths Gemeindegebiet sauberer zu halten. Kostenlos angefertigt hat die für die Aufstellung notwendigen Ständer die Firma Metallbau-Plannerer, die auch das Einbetonieren übernommen hat.

Mit Mitgliedern des SPD-Ortsvereins und Freunden hat Gerhard Plannerer, in Absprache mit Bürgermeister Manfred Kratzer, vier exponierte Stellen ausgewählt, an denen die Hundefreunde mit ihren "Zamperln" vorzugsweise Gassi gehen. "Es bleibt zu hoffen, dass die Beutel rege angenommen werden und auch entsprechend in den Papierkörben oder Mülltonnen entsorgt werden. Die Beutel sind für die Hundebesitzer kostenlos und die Spender werden immer wieder kontrolliert, ob diese auch entsprechend bestückt sind", erklärte der Bürgermeister.

Bußgelder verhängen

In diesem Zusammenhang fordert er auch alle Hundebesitzer auf, ihre Tiere nicht frei herumlaufen zu lassen. Auch diese Unart trägt dazu bei, dass die Exkremente innerorts an vielen Stellen für Verärgerung sorgen. "Sollten die Hundebesitzer in Zukunft nicht einsichtig werden, sind Bußgelder für das öffentliche Verschmutzen sicher angesagt".

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.