11.10.2017 - 20:00 Uhr
EbnathOberpfalz

Ebnather Gemeinderat votiert für touristische Aufwertung des Ortes Achteckiger Pavllon

In Sachen "altes Schulhaus" ist in der jüngsten Gemeinderatssitzung lange diskutiert worden (wir berichteten). Schneller fiel die Entscheidung im nächsten Tagesordnungspunkt.

von Autor SOJProfil

Dabei hatte die Gemeinde im Rahmen der Leadermaßnahme "Förderung von Kleinprojekten zum Gesamtprojekt touristische Aufwertung" die Errichtung eines Achteck-Pavillons als Informationsstelle für Wanderer und Radfahrer angrenzend an den Radweg in der Nähe des Ortsteils Selingau über das Landratsamt Tirschenreuth angemeldet. Förderfähig sind hier in der Regel 60 Prozent der Nettokosten. Bei den Gesamtkosten muss man wohl von 15 300 Euro ausgehen.

Das würde einen Eigenbetrag für die Kommune von circa 7500 Euro bedeuten. Für diese touristische Aufwertung votierte der Gemeinderat einstimmig. Es müsse vorher nur geprüft werden, ob diese Investition eine etwaige Stabilisierungshilfe durch den Freistaat gefährden könnte.

Abschließend berichtete Bürgermeister Manfred Kratzer noch über aktuelle Sachstände bei geplanten Aktivitäten durch die Gemeinde, unter anderem über die Straßen- und Kanalsanierung in der Ringstraße, die unmittelbar bevorstehende Umrüstung der Straßenbeleuchtung auf LED, die begonnene energetische Sanierung der Schule, die Breitbandversorgung und das Urnengemeinschaftsgrab.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp