12.03.2018 - 15:32 Uhr
Ebnath

Frauen Union Ebnath ehrt langjährige Mitglieder Starke politische Kraft"

Ehrungen langjähriger Mitglieder sowie eine eindrucksvolle Bilanz stehen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Frauen-Union im Gasthof Krone. Die "schwarzen Damen" werden politisch wahrgenommen.

Ehrungen standen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung der Frauen-Union. Im Bild: Vorsitzende Petra Becher, Brigitta Kuhbandner, Kreisvorsitzende Tina Zeitler, Christa Schiener, JU-Vorsitzende Antonia Ritter und CSU-Ortsvorsitzender Wolfgang Söllner (von links). Bild: soj
von Autor SOJProfil

In seinem Grußwort ging CSU-Vorsitzender Wolfgang Söllner auf die gute Zusammenarbeit zwischen Frauen-Union, CSU und der Jungen Union ein. Er dankte dabei der langjährigen Vorsitzenden Inge Stich für das gute Miteinander. Aber auch mit der neuen Vorsitzenden Petra Becher klappe die Zusammenarbeit hervorragend. Söllner bezeichnete die Frauen Union als einen aktiven Ortsverband. Die Verantwortlichen würden sowohl im gesellschaftlichen als auch im politischen Bereich viele Aktivitäten an den Tag legen. Er bat die Frauen, sich bei den Kommunalwahlen in zwei Jahren wieder als starke politische Kraft zu zeigen.

Kreisvorsitzende Tina Zeitler dankte im Namen des Kreisvorstands der Frauen-Union für das aktive Mitwirken. Die Ebnather Frauen zeigen bei allen Veranstaltungen durch ihre Teilnahme ihr Interesse an der Politik. Weiter ging sie auf den bevorstehenden Wahlkampf auf Landesebene ein. Vorsitzende Becher ließ anschließend das abgelaufene Vereinsjahr Revue passieren. Dieses sei von vielen Veranstaltungen geprägt gewesen.

So waren zahlreiche Damen bei der Jubiläumsveranstaltung "60 Jahre Frauen-Union Oberpfalz" in Amberg dabei. Ein weiterer Höhepunkt sei auf Einladung der Bundestagsabgeordneten Barbara Lanzinger die Fahrt nach Berlin und der Besuch des Reichstagsgebäudes und des Plenarsaals mit Kuppelbesichtigung gewesen. Hier stand auch ein Treffen mit Bundestagsabgeordnetem Albert Rupprecht auf dem Programm. Weiter besuchten die Frauen die CSU-Zukunftswochen in Kemnath, die Kreisdelegiertenversammlung in Friedenfels und das Frauenfrühstück mit der Bundestagsabgeordneten Dr. Astrid Freudenstein in Troglau. Aber auch die eigene Maiandacht auf dem Kalvarienberg oder die Winterwanderung zur Mauth seien wieder schöne Erlebnisse gewesen. Weiter besuchten die aktiven Frauen das Johannisfeuer der Jungen Union, den politischen Frühschoppen des CSU-Kreisverbands in Kemnath, das Sommerfest der Ebnather CSU auf dem Zeckenberg, eine Wahlveranstaltung von Karl-Theodor zu Guttenberg und die 40-Jahr-Feier der Frauen-Union in Kemnath. Ein weiterer Höhepunkt sei die Vereinsfahrt an den Tegernsee gewesen. Brigitta Kuhbandner wurde für 35- und Christa Schiener für 10-jährige Zugehörigkeit geehrt.

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.