07.09.2017 - 20:00 Uhr
EbnathOberpfalz

Junge Union lässt zum 50. Jubiläum eine Mega-Party steigen - Vorbereitungen haben sich ... Feierbiester in guter Tradition

Mit einer rauschenden Partynacht feierte die Junge Union Ebnath ihr 50-jähriges Bestehen mit dem Kreisverband Tirschenreuth (wir berichteten). Dass mit der Musikauswahl "Hits der 90er Jahre" der richtige Nerv getroffen wurde, zeigte die große Besucherzahl. Deutlich mehr als 300 Feierbiester waren der Einladung gefolgt.

In der Pelzerhalle zu Ebnath ging es zum runden Jubiläum der Jungen Union gewaltig rund. Bild: soj
von Autor SOJProfil

Viele Ebnather fühlten sich aber nicht nur musikalisch an die 90er Jahre erinnert. Die Veranstaltung erinnerte viele ältere Besucher daran, wie Ende der 90er Jahre im Ort die "Mega-Partys" in der Schulturnhalle stattfanden, die ebenfalls von der JU organisiert worden waren.

Der Vorsitzende der Feuerwehr, Thomas Pelzer, stellte den jungen Ebnathern von sich aus nicht nur seine Maschinenhalle zur Verfügung, sondern packte auch beim Auf- und Abbau an allen Ecken und Enden mit an. Die Vorsitzende der Jungen Union, Antonia Ritter, dankte allen Helfern, die zu dem erfolgreichen Fest beigetragen haben.

Wochenlange Vorbereitungen waren nötig, um das Fest auf die Beine zu stellen. Der Ortsverband übernahm dabei den Großteil des Auf- und Abbaus, viele Mitglieder aus dem Kreisverband Tirschenreuth kümmerten sich am Festabend um Einlass und Ausschank. Antonia Ritter bedankte sich bei ihren Mitgliedern für die großartige Unterstützung und beim Kreisvorsitzenden Matthias Grundler für die helfenden Hände. Bereits am Abend der Feier wurden viele Stimmen laut, dass es nicht für immer und ewig die letzte "90er Party" in Ebnath gewesen sein sollte.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.

Nachrichten per WhatsApp