136 Karterfreunde beim traditionellen Preisschafkopf – Heinz Seidel hat bestes Blatt
Halbes Schwein und viel Geld

CSU-Vorsitzender Josef Söllner, Helmut Wunstörfer, Gewinner Heinz Seidel, Roland Lutz und Reinhard Hübner mit seinem Pressack-Preis (von links) waren beim Preissschafkopf dabei. Bild: soj
Vermischtes
Ebnath
23.12.2016
29
0

Der Vorsitzende des CSU-Ortsverbandes Josef Söllner begrüßte zum traditionellen Preisschafkopf am vierten Adventsonntag 136 Karterfreunde im Gasthof Krone. In 60 Spielen wurde um die begehrten Preise gekämpft. Das beste Blatt hatte schließlich Heinz Seidel. Er erreichte 164 Punkte und gewann den Hauptpreis, eine Reise für zwei Personen nach Berlin im Wert von 400 Euro. Den zweiten Platz sicherte sich mit 143 Punkten Roland Lutz, der dafür 100 Euro in bar in Empfang nehmen konnte. Der Gewinner des dritten Platzes, Helmut Wunstörfer, entschied sich für ein halbes Schwein. Den Trostpreis erhielt Reinhard Hübner, der sich über einen Pressack und das dazu passende Bier freuen konnte. Vorsitzender Josef Söllner bedankte sich bei den vielen Spendern der Geld- und Sachpreise, schließlich waren für alle Gewinner Preise vorhanden. Sein Dank galt aber auch allen Helfern, die zu zum Gelingen des Traditionspreisschafkopfs beigetragen hatten.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.