Ebnather Kolpingfamilie ehrt treue und engagierte Mitglieder - Erinnerung an unvergessenen ...
Handwerker im christlichen Sinne

Ehre, wem Ehre gebührt: (vorne, von links) Siegfried Weiß, Harald König, Karin Pöllath, Karl Pöllmann, Hubert Hetzer, (hinten, von links) Vorsitzender Hans Enders, Stellvertreterin Carolin Knott, Präses Pfarrer Anish George, stellvertretender Kolping-Vorsitzender Hubert Knott, Peter Langsteiner und Ehrenmitglied Josef Philipp. Bild: soj
Vermischtes
Ebnath
09.12.2016
32
0

Ehrungen langjähriger Mitglieder standen bei der Feier des Kolpinggedenktags im großen Saal des Pfarrgemeindehauses im Mittelpunkt. Vorsitzender Hans Enders konnte dazu zahlreiche Mitglieder der Kolpingfamilie im adventlich geschmückten Ambiente begrüßen. Zuvor hatten die Kolpingschwestern und -brüder in der Pfarrkirche den von Pfarrer Anish George zelebrierten und vom Kirchenchor umrahmten Abendgottesdienst gefeiert. Hier war auch der heilige Nikolaus zu Gast.

Bei der Feier im Pfarrgemeindehaus erinnerte Vorsitzender Hans Enders an Adolph Kolping, den Gründer der Kolpinggemeinschaft, der am 8. Dezember 1813 geboren wurde und am 4. Dezember 1865 verstarb. Enders erinnerte daran, dass sich Kolping als Handwerker und als Priester für seine Mitmenschen eingesetzt hat. "Er hat bereits damals die Nöte der Zeit gesehen und danach gehandelt", so der Vorsitzende.

Dann folgten die Ehrungen langjähriger Mitglieder. Vorsitzender Hans Enders sowie Pfarrer Pater Anish George dankten für die langjährige Treue. Nach ihren Worten dürfe sich jede Kolpingfamilie glücklich schätzen, solche Mitglieder in ihren Reihen zu wissen. Zu den ersten Gratulanten gehörten auch die stellvertretenden Vorsitzenden Hubert und Carolin Knott. Während des Ehrenabends wurden Adventslieder gesungen, musikalisch umrahmt von Martin Kopp am Klavier. Mit dem gemeinsam gesungenen Kolping-Lied endete der offizielle Teil.

Anschließend bekamen die Kinder kleine Weihnachtsgeschenke überreicht. Beim gemütlichen Beisammensein bei Punsch, Plätzchen und Brotzeiten wurde noch viel aus alten Zeiten erzählt.

EhrungenAus den Händen des Vorsitzenden Hans Enders und des Präses Pfarrer Anish George bekamen folgende Mitglieder Ehrenurkunden überreicht: Karl Pöllmann und Josef Philipp (für 50 Jahre), Hubert Hetzer und Harald König (40 Jahre), Siegfried Weiß, Peter Langsteiner, Karin Pöllath (je 25 Jahre). In Abwesenheit wurden geehrt: Richard Wolf, Werner Sticht (jeweils für 50 Jahre), Norbert Riedl, Alois Kastner und Siegfried König (40 Jahre), Johannes Pöllath, Elisabeth Würstl, Heike Weiß, Mike Pflugbeil, Kathrin Göhl, Gertrud und Eberhard Söllner und Regina Langsteiner (alle für 25 Jahre). (soj)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.