Schützenverein "Siebenstern" eine tragende Säule im Ebnather Vereinsleben - Vertrauen in die ...
Nicht nur über Kimme und Korn

Vermischtes
Ebnath
12.01.2017
8
0

Ein ereignisreiches Jahr liegt hinter dem Schützenverein "Siebenstern". Das wurde im Rückblick des Vorsitzenden Gerhard Plannerer deutlich. So war der Schützentanz mit Tombola ein großer Erfolg. Der Besuch beim Kinderfasching sei zwar etwas rückläufig gewesen, doch wolle der Verein auch in diesem Jahr beide Faschingsveranstaltungen wieder anbieten.

Weiter erinnerte der Vorsitzende an die Winterwanderung zur Arche, die Spreewald-Fahrt, das Grillfest für die Mitglieder und den Kirwa-Zoigl im Schützenhaus. Außerdem beteiligte sich der Schützenverein an den verschiedenen Märkten, am Bürgerfest sowie an der 70-Jahr-Feier der Kolpingfamilie. Selbstverständlich war die Beteiligung an den kirchlichen Festen, nämlich an Fronleichnam und dem Volkstrauertag. Ein besonderes Highlight sei wieder die Fahrt zu einem Weihnachtsmarkt gewesen, im vergangen Jahr nach Dinkelsbühl. Vorsitzender Plannerer bedankte bei allen Mitgliedern und Unterstützern des Schützenvereins. Weiter informierte er, dass die Gaumeisterschaft für Erwachsene in diesem Jahr im Schützenhaus in Ebnath stattfinden wird.

Wieder im Wettkampf

Hubert Putzer gab einen kurzen Überblick über den Schießbetrieb. Hier sei besonders erfreulich, dass der Schützenverein seit zwei Jahren wieder am Rundenwettkampf teilnimmt. Eine Mannschaft kämpft in der Hobbyliga um die vorderen Plätze. Bürgermeister Manfred Kratzer bedankte sich in seinem Grußwort für das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder. Es mache einfach Spaß, in diesem Verein mitzuwirken. Er dankte Vorsitzendem Gerhard Plannerer für das Engagement des Vereins bei gemeindlichen Veranstaltungen sowie bei den Märkten. Er wünschte den Verantwortlichen weiterhin ein harmonisches Vereinsleben. Nachdem Kassiererin Ingrid Putzer einen positiven Kassenbericht vorgetragen hatte, wurde die Vorstandschaft einstimmig entlastet.

Bei den anschließenden Neuwahlen, die von Bürgermeister Manfred Kratzer und Josef Söllner geleitet wurden, gab es folgende Ergebnisse: Gerhard Plannerer als Vorsitzender und Richard Philbert als dessen Stellvertreter führen auch weiterhin die Geschicke des Vereins. Kassiererin bleibt Ingrid Putzer, ihr Stellvertreter wurde wieder Reinhardt Müller. Als neuer Schießleiter wurde Hubert Putzer bestimmt, ihn vertritt Richard Philbert. Als neuer Jugendleiter fungiert Sascha Plannerer. Manfred Würstl bleibt Schriftführer, Sebastian Müller hat wieder das Amt des Waffenwarts inne. Die neue Position des Seniorenbeauftragten nimmt Hans Enders ein. Neu als Kassenprüfer wurden Lucia Kratzer und Anni Müller bestimmt.

Treu und engagiert

Anschließend erhielten für ihre lange Treue zum Verein folgende Mitglieder Urkunden und Ehrennadeln: Berthold Enders und Bernd Ullmann (40 Jahre), Anneliese Hecht (50 Jahre). In Abwesenheit wurden geehrt: Daniela Wenzel (15 Jahre), Rita Kuhbandner, Gerhard Kuhbandner, Gerhard Postner, Heinz Reinhardt, Willy Schultheiß (alle 40 Jahre), Franziska Würstl (50 Jahre). Vorsitzender Plannerer bedankte sich abschließend bei allen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.