18.08.2017 - 20:00 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Teufelssattel, Wasserfräulein und Holzmännlein ziehen Kinder in den Bann

Eine Erlebniswanderung um den Teufelssattel bei Boden stand im Ferienangebot der Freien Wählergemeinschaft Edelsfeld und Umgebung. Trotz unsicherer Witterung kamen zwölf Kinder. Auf dem Weg zum Ziel erzählte Helen Werner Geschichten und Märchen vom Wasserfräulein, der Wegwarte und dem Holzmännlein. Auch den Unterschied zwischen Sommer- und Wintereiche kennen die Kinder jetzt. Am Teufelssattel bekamen sie zunächst bei einem Picknick eine Stärkung und erfuhren, warum der große Stein mitten im Wald liegt - und wie er zu seinem Namen kam. In einer Version hört ein Knecht aus der Oberpfalz bei seinem Besuch zufällig den Zauberspruch, den der Teufel spricht, wenn er auf seinem "Sattel" reitet. Er nutzte die Gelegenheit, bestieg den "Sattel" und hob sich in die Lüfte Richtung Heimat. Allerdings wurde ihm schnell angst und bang: Er rief den Herrgott und die Jungfrau Maria um Hilfe an. Sein Gebet wurde erhört, er landete bei Boden. Seither liegt der Teufelssattel an diesem Ort. Den Rückweg schaffte die Gruppe gerade noch trockenen Fußes, dann begann es heftig zu regnen. Zum Abschluss (Bild) gab es in einer Scheune noch gruselige Geschichten, bis die Kinder abgeholt wurden. Bild: exb

von Externer BeitragProfil

Nachrichten per WhatsApp und Facebook Messenger

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.