07.05.2011 - 00:00 Uhr
EdelsfeldSport

FC Edelsfeld braucht Siegeserie - Gegen Schwarzhofen Die Lage ist ernst

von Autor MAMProfil

Erstmals in dieser Saison stand beim FC Edelsfeld vergangene Woche beim 1. FC Rötz hinten die Null - die Mannschaft mit den bis dahin meisten Gegentoren in der Fußball-Bezirksliga Nord konnte ihren Kasten endlich einmal sauber halten. Allerdings stand auch im Angriff die Null und so musste sich der abstiegsbedrohte FCE mit einer Punkteteilung zufrieden geben. Damit bleibt die Lage für das Team vom Hahnenkamm ernst. Nur mit einer Siegesserie in den noch ausstehenden vier Begegnungen ist der Klassenerhalt noch zu schaffen.

Spätestens am Sonntag (15 Uhr) müsste der erste Sieg nach der Winterpause geschafft werden, ansonsten dürfte der Gang in die Kreisliga nicht mehr zu vermeiden sein. Im vorletzten Heimspiel dieser Saison wird der SV Schwarzhofen erwartet. Das Team von Trainer Armin Götzer tummelte sich bis vor einigen Wochen noch im vorderen Tabellendrittel, dann sorgten aber drei Niederlagen in Serie für ein Abrutschen. Zuletzt gelang dem SV Schwarzhofen mit einem 5:1-Sieg gegen den SC Eschenbach eine endrucksvolle Rückkehr in die Erfolgsspur.
Bestimmender Akteur beim SVS ist der tschechische Mittefeldstratege Miroslav Manowetz. Er sorgt dafür, dass Torjäger Adam Vlcek in Szene gesetzt wird. Dieses Duo gilt es in den Griff zu bekommen, dann könnte dem FC Edelsfeld das längst einmal wieder fällige Erfolgserlebnis gelingen.

FC Edelsfeld: Walter Pilhofer, Thomas Schmidt; Winkler (?), Zagel, Daniel Pirner, Pickel, Zahn, Lechner (?), Reiche, Heldrich, Kölbel, Thorsten Schmidt, van den Assem, Ertl.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.