22.05.2010 - 00:00 Uhr
EdelsfeldSport

FC Edelsfeld erwartet den Titelaspiranten ASV Cham Freibier zum Abschied

von Autor MAMProfil

Mit der Niederlage vor Wochenfrist beim SV Sorghof ist für den FC Edelsfeld das Abenteuer Bezirksoberliga endgültig beendet. Das Derby nahm für den FC Edelsfeld einen Verlauf, wie so viele Begegnungen in diesem Jahr. Mit viel Einsatz und Laufbereitschaft stellte man zwar das überlegene Team, erarbeitete sich auch Torchancen, konnte diese aber einmal mehr nicht verwerten. Oftmals fehlte auch einfach das nötige Quäntchen Glück.

So kam es auch, dass der FC Edelsfeld in den bisher ausgetragenen neun Partien nach der Winterpause lediglich neun Tore schoss, und dabei in sechs Spielen kein einziger Treffer gelang. Hier hat der FC Edelsfeld sehr viele Punkte liegen gelassen, was letztlich nicht zu kompensieren war. Der Gang zurück in die Bezirksliga ist aber für den FC Edelsfeld kein Beinbruch. Alle Beteiligten gaben in diesem Spieljahr ihr Bestes. Die Zuschauer konnten sich an einer Vielzahl von rassigen und auch spielerisch hochstehenden Fußballspielen erfreuen.

Zudem ist das Verhältnis innerhalb der Mannschaft und zum Trainerstab absolut intakt und wird auch nicht durch diesen Abstieg getrübt. Außerdem konnte der FC Edelsfeld sehr wertvolle Erfahrungen sammeln, die hoffentlich eines Tages an den eigenen Nachwuchs weitergegeben und dort auf fruchtbaren Boden fallen werden. Dies entspricht der Edelsfelder Vereinsphilosophie, die man seit Jahrzehnten verfolgt und die zu den großen Erfolgen geführt hat.
Mit Anstand wird der FC Edelsfeld auch noch die ausstehenden beiden Partien über die Bühne bringen. Bereits am Samstag empfängt der FCE um 16 Uhr mit dem ASV Cham eine Mannschaft, die mit besten Aussichten im Meisterschaftskampf anreist. Der langjährige Landesligist konnte sich nach der Winterpause Zug um Zug nach vorne arbeiten und ist derzeit aussichtsreicher Dritter.

Mit dem ehemaligen Bayernligaspieler Anton Prancl haben die Bayerwälder eine zentrale Figur in ihrem Spiel. Der torgefährliche Mittelfeldakteur ist der Dreh- und Angelpunkt im Spiel der seit 13 Spielen ungeschlagenen Chamer. Gesponsert von einigen Edelsfelder Geschäftsleuten, wird bei diesem letzten Heimspiel an die Anhänger wieder Freibier ausgeschenkt.

FC Edelsfeld: Marco Pilhofer, Helmut Graf; Benni Winkler, Tobias Zagel, Martin Meidenbauer, Sebastian Meidenbauer, Matthias Pickel, Bernd Kugler, Bastian Kölbel, Rüdiger Reiche, Alexander Heldrich, Bernd Dehling, Thorsten Schmidt, Gerd Pirner, Thomas Ertl, Daniel Pirner.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.