30.04.2011 - 00:00 Uhr
EdelsfeldSport

FC Edelsfeld nach Winterpause noch ohne Sieg - In Rötz Nur ein Wunder hilft

von Autor MAMProfil

Nach der 2:4-Heimniederlage am Ostersamstag gegen Schwarzenfeld sind die Aussichten des FC Edelsfeld auf den Klassenerhalt in der Fußball-Bezirksliga Nord weiter gesunken. Nur ein sportliches Wunder könnte den Abstieg in die Kreisliga jetzt noch verhindern. Fünf Spieltage vor Schluss beträgt der Rückstand auf das rettende Ufer schon beträchtliche acht Zähler. Nach der Winterpause ist dem FC Edelsfeld noch kein einziger Sieg gelungen, so wäre ein eigentlich notwendiger Dreier am Sonntag beim 1. FC Rötz eine faustdicke Überraschung.

Zumindest in der zweiten Hälfte konnte das Team von Alexander Heldrich mit dem Tabellendritten aus Schwarzenfeld mithalten. Dieser Umstand sorgt doch für einen kleinen Funken Hoffnung. Von vornherein geschlagen geben will man sich in Rötz keinesfalls.

Das würde das durchaus noch vorhandene Edelsfelder Ehrgefühl auch verbieten. Außerdem möchte der FCE unbedingt wieder einmal ein Erfolgserlebnis feiern.

Der FC Rötz ist ein seit Jahren in der Bezirksliga etabliertes Team und als äußerst kampfstark einzustufen. Die Mannschaft von Spielertrainer Bernd Mehltretter schnupperte zwischenzeitlich an der Aufstiegsrelegation. Dieser Zug ist aber nach den eher mäßigen Ergebnissen nach der Winterpause abgefahren. Jetzt müssen die Rötzer sogar noch aufpassen, dass sie nicht noch in den Abstiegskampf verwickelt werden. Sechs Punkte beträgt der Vorsprung auf einen Abstiegsplatz.

1. FC Edelsfeld: Fischer, Walter Pilhofer; Winkler, Zagel, Daniel Pirner, Pickel, Zahn, Lechner, Reiche, Heldrich, Kölbel, Schmidt, van den Assem, Ertl, Kratzer.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.