28.03.2011 - 00:00 Uhr
EdelsfeldSport

FC Edelsfeld unterliegt SC Luhe mit 0:1 - Thorsten Schmidt verschießt Foulelfmeter Zu viele Fehler

von Autor MAMProfil

Weiter verschärft hat sich die Lage des FC Edelsfeld in der Fußball-Bezirksliga Nord durch die 0:1-Heimniederlage gegen den SC Luhe-Wildenau. Dabei zeigten die ballsicheren Gäste die insgesamt reifere Spielanlage, waren dem FCE oft auch gedanklich einen Schritt voraus und ließen in der Defensive nichts anbrennen.

Nach anfänglichem Abtasten kam der SC Luhe immer stärker auf. Mit direktem Spiel und einer hohen Laufbereitschaft wurde der FC Edelsfeld unter Druck gesetzt. In der 22. Minute fiel der am Ende spielentscheidende Treffer. Pollakowskis Schuss aus knapp 16 Metern wurde von einem Abwehrspieler abgefälscht und Torwart Fischer, der den verletzten Pilhofer bestens vertrat, war absolut chancenlos.

Der FC Edelsfeld tat sich vor allem im Spielaufbau schwer. Zu viele einfache Fehler und umständliche Aktionen waren zu verzeichnen. So probierte man es mit hohen langen Pässen in die Spitze. Vor allem Ertl jagte diesen Bällen immer wieder hinterher und sorgte so für Gefahr. Zweimal konnte er dabei nur per Foul gestoppt werden. Gästeverteidiger Härtl sah dafür nach 31 Minuten wegen Notbremse die Rote Karte und kurz vor der Halbzeitpause zeigte der Schiedsrichter nach dem regelwidrigen Einsteigen von Torwart Müller auf den Elfmeterpunkt. Thorsten Schmidt übernahm die Verantwortung, setzte den Ball allerdings über die Latte und vergab die große Chance zum Ausgleich.
Auch in der zweiten Hälfte probierten es die Platzherren vornehmlich mit der Brechstange. Einzig Spielertrainer Heldrich versuchte Linie ins Spiel zu bringen, musste sich aber oftmals mit mehreren Gegenspielern abmühen. Dennoch wäre ihm fast der Ausgleich gelungen, aber sein Schuss wurde noch von einem Gästeverteidiger abgewehrt (59.). Der SC Luhe trat trotz der einstündigen Unterzahl souverän auf und machte das nummerische Manko mit erhöhtem läuferischen Einsatz wett. Zudem stand die Hintermannschaft sicher.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.