12.09.2009 - 00:00 Uhr
EdelsfeldSport

FC Edelsfeld wartet auf ersten Sieg - Gegen FC Ränkam Der nächste Anlauf

von Autor MAMProfil

Den erhofften ersten Sieg in der Fußball-Bezirksoberliga verpasste der FC Edelsfeld am vergangenem Spieltag gegen den SC Ettmannsdorf trotz einer zwischenzeitlichen 3:1-Führung. Am Ende hieß es aber wieder: Gekämpft, gut gespielt - aber dann doch mit leeren Händen dagestanden.

Von dieser bitteren 3:4-Niederlage hatte sich der FCE während der Woche zu erholen, um am Sonntag wieder unbelastet in die Heimpartie gegen den FC Ränkam gehen zu können. An der Leistung der Mannschaft gab es nicht viel zu kritisieren, so Coach Alex Heldrich, die Moral sei intakt und im Spiel gegen den Mitaufsteiger werde wieder alles gegeben und der nächste Anlauf unternommen.

Auf Wunsch des FC Ränkam wurde das Heimrecht getauscht, so dass der FC Edelsfeld nun das dritte Heimspiel in Folge bestreitet. Dass die Bayerwald-Elf im Gegenzug die Punkte freiwillig am Hahnenkamm abliefert, ist freilich nicht zu erwarten. Ganz im Gegenteil: Wie schon in der letzten gemeinsamen Bezirksliga-Saison unter Beweis gestellt, ist die Mannschaft von Trainer Reitmeier als sehr auswärtsstark einzuschätzen. Sieben Punkte ergatterte der FC Ränkam in dieser Spielzeit bereits auf des Gegners Plätzen. Zuletzt gelang ein für viele überraschender 2:0-Erfolg im Lokalderby gegen den großen Nachbarn aus Furth im Wald.
Das dürfte beim derzeitigen Tabellenzehnten für Jubelstimmung und noch einmal gewachsenes Selbstvertrauen gesorgt haben. Das Paradestück der Gäste ist sicherlich die Defensive um den überragenden Jacek Komraus. Erst zehn Gegentore ließ der FCR zu. Da kann der FC Edelsfeld mit bereits 23 Einschlägen bei Weitem nicht mithalten. Die hohe Anzahl der Gegentore gilt es für den FCE als erstes einzudämmen, hierzu darf man sich in dieser Liga einfach kaum Fehler erlauben, was nur mit höchster Konzentration über die gesamten 90 Minuten zu erreichen sein wird.

Wenn dann auch noch die Chancenverwertung gegenüber den letzten beiden Partien verbessert werden kann, ist der FC Edelsfeld sicher nicht chancenlos.

FC Edelsfeld: Walter Pilhofer, Fischer; Winkler, Zagel, Martin Meidenbauer, Sebastian Meidenbauer, Pickel, Kugler, Lechner, Reiche, Heldrich, Dehling, Schmidt (?), Gerd Pirner, Ertl, Kölbel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.