24.04.2010 - 00:00 Uhr
EdelsfeldSport

Oberliga: FC Edelsfeld muss gegen SC Luhe gewinnen Pleite bedeutet Abstieg

von Autor MAMProfil

Endlich wieder einmal ein Heimspiel in der Bezirksoberliga steht für den FC Edelsfeld am morgigen Sonntag auf dem Spielplan. Um 15 Uhr kommt es zum Duell gegen den Tabellennachbarn SC Luhe-Wildenau. In der zurückliegenden Serie von vier Auswärtsspielen wollte der FC Edelsfeld zumindest nicht zu viel Boden verlieren und den Kontakt zum Relegationsplatz halten. Dies ist nicht gelungen.

Auch wenn sich die Elf von Alex Heldrich oftmals mit couragierten Auftritten den Respekt und die Anerkennung des Gegners erarbeitete, blieb die Punkteausbeute einfach zu gering. So auch vor Wochenfrist, als der FCE immerhin beim Tabellenvierten 1. FC Beilngries die deutlich überlegene Mannschaft stellte, mit dem 0:0 aber nur einen Zähler mit nach Hause nahm. Hauptgrund dafür ist die offensichtlich herrschende Torflaute beim FCE. In den seit der Winterpause ausgetragenen fünf Partien gelang dem FC Edelsfeld nur ein mickriger Torerfolg. Das ist einfach zu wenig, um in dieser Liga bestehen zu können.
Für die Akteure heißt es aber jetzt dennoch, den beschrittenen Weg weiter zu gehen, nicht nachzulassen und darauf zu hoffen, dass sich möglichst schnell das nötige Quäntchen Glück dazugesellt. Am besten schon morgen gegen den SC Luhe-Wildenau, denn in dieser Begegnung zählt bei der vorliegenden Tabellensituation eigentlich nur ein Sieg. Entsprechend offensiv und angriffslustig wird der FC Edelsfeld in das Spiel gehen, wohl wissend aber auch, dass eine Niederlage praktisch mit dem Abstieg gleichzusetzen wäre.

Die Gäste haben zwar fünf Zähler mehr auf dem Konto, rangieren aber derzeit ebenfalls auf einem Abstiegsrang. Die Mannschaft von Spielertrainer Peter Kämpf war bereits während der Woche im Einsatz und machte mit einem 3:1-Erfolg im Nachholspiel über den TSV Kareth-Lappersdorf wichtigen Boden gut, schöpfte frische Hoffnung in Sachen Klassenerhalt. Mit immerhin zuletzt drei Spielen ohne Niederlage als Referenz reist die Elf um den routinierten Michael Nordgauer zu diesem mit großer Spannung erwarteten Abstiegsduell nach Edelsfeld.

FC Edelsfeld: Marco Pilhofer, Graf; Winkler, Zagel, Martin Meidenbauer, Sebastian Meidenbauer, Pickel, Kugler, Lechner, Rüdiger Reiche, Alexander Heldrich (?), Bernd Dehling, Thorsten Schmidt, Gerd Pirner, Thomas Ertl, Bastian Kölbel.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.