03.05.2010 - 00:00 Uhr
EdelsfeldSport

Oberliga: Vier schnelle Tore beim 1:5 in Kulmain Edelsfeld geht unter

von Autor MAMProfil

Nichts zu erben gab es für den FC Edelsfeld beim Auftritt in Kulmain. Bereits in der vierten Minute geriet der FCE mit 0:1 in Rückstand. Ein Schuss von Sebald wurde von Libero Meidenbauer unglücklich abgefälscht und landete unhaltbar im Netz. Nur wenige Minuten später holte Torwart Pilhofer einen frei stehenden SV-Stürmer von den Beinen. Den Elfer verwandelte Kapitän Griener sicher.

Der SV Kulmain zog sich etwas zurück und ließ den FC Edelsfeld kommen. Dieser hatte zwar nun ein leichtes Plus an Feldvorteilen, allerdings schaffte man es nicht, das Tor der Kulmainer ernsthaft in Gefahr zu bringen. Lediglich Heldrich hatte in der 27. Minute eine Chance, ihm prallte aber der Ball vom Fuß. Der SV Kulmain beherrschte es prächtig, nach der Balleroberung sehr schnell in den Angriff umzuschalten. Kurz vor dem Seitenwechsel verhinderte Pilhofer mit einer Glanzparade bei einem Schuss von Griener einen weiteren Gegentreffer. Aber auch der FCE hatte durch Kugler, der allerdings im letzten Moment gestört wurde, noch eine gute Möglichkeit zu verzeichnen.
Mit frischem Schwung versuchter der FC Edelsfeld nach dem Wiederanpfiff eine Wende einzuleiten. Aber wie schon in der ersten Hälfte handelte man sich gleich zwei schnelle Gegentreffer ein. Ein Sonntagsschuss von Franz sowie ein weitere Treffer von Sebald bedeuteten früh die Entscheidung. Trotz des klaren Rückstandes gaben die Gäste noch nicht vollends auf. Symptomatisch aber für die fehlende Edelsfelder Durchschlagskraft war eine von Kugler (59.) kläglich vergebene Möglichkeit. Aber kurz darauf machte er es dann besser. Mit Wut im Bauch donnerte er den Ball mit links zum Ehrentreffer ins Netz. Das Endergebnis stellte mit Griener der auffälligste Akteur auf dem Platz her: Nach einer Vorlage per Hacke schob er den Ball für Pilhofer unhaltbar flach ins lange Eck.

FC Edelsfeld: Pilhofer, Martin Meidenbauer, Winkler, Sebastian Meidenbauer, Zagel (60. Kölbel), Pirner (46. Dehling), Kugler, Heldrich, Reiche, Schmidt, Ertl.

Tore: 1:0 (4.) Markus Sebald, 2:0 (12.) Christian Griener (Foulelfmeter), 3:0 (47.) Maximilian Franz, 4:0 (51.) Markus Sebald, 4:1 (60.) Bernd Kugler, 5:1 (66.) Christian Griener.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.