02.04.2017 - 20:00 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Jahreshauptversammlung der Edelsfelder Siedler Änderungen melden

Aktuelle Themen in der Jahreshauptversammlung der Siedlergemeinschaft Edelsfeld waren die Beitragssatzung zum Straßenausbau sowie die Erweiterung der vorhandenen Versicherungen und noch einiges mehr.

Bei der Ehrung (von links) mit Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl, Vorsitzender Hermann Paulus, Jens Pemsel und Rudolf-Sitter vom Kreisverband. Bild: gru
von Rudi GruberProfil

Im Tätigkeitsbericht sprach Vorsitzender Hermann Paulus von den Veranstaltungen des vergangenen Jahres: Die Fahrerlaubnisverordnung - Angleichungen an das EU-Recht - wurde den Mitgliedern von Bernhard Ziegler (Polizei Auerbach) erläutert. Die Pflegeversicherung mit den Einstufungskategorien wurde in Hahnbach erläutert. Eine praktische Vorführung des "Bublitz Hausalarmsystems" kann auch mit Rauchmeldern gekoppelt werden. Dieses Alarmsystem dient zur Abschreckung von Einbrechern, derzeit ein ganz aktuelles Thema, so Paulus.

"Momentan hat der Verein 111 Mitglieder", so der Vorsitzende. Äußerst wichtig ist die Meldung von Eigentümeränderungen bei Haus- und Grundbesitz, um keinen Schutz der Siedlergemeinschaft zu verlieren.

Paulus sprach über eine geplante Fahrt in den Truppenübungsplatz Hohenfels. Der Familienwandertag geht am Samstag, 22. Juli, nach Schönbrunn am Lusen. Das Thema "Nachbarschaftsrecht" wird im Herbst auf der Agenda stehen.

Kreisvorsitzender Rudolf Sitter berichtete aus dem Verband. Er sprach das Thema Mitgliederentwicklung mit der Besetzung der Führungsebenen an. "Derzeit wird geprüft, ob gegen die Straßenausbaubeitragssatzung eine Klage eingereicht wird", informierte Sitter.

Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl sprach das neue Baugebiet, die Dorferneuerung III, den Kläranlagenbauabschluss, die Änderung bei der Kreisstraße AS 6 und das DSL an. Zufrieden zeigte er sich über die Aktivitäten der Siedlergemeinschaft.

Nachdem sich die Kasse von Jahr zu Jahr schmälert, schon fast 18 Euro des Beitrages an den Verband abzuführen sind, wurde eine Beitragserhöhung von 20 auf 25 Euro und für Altmitglieder auf 12,50 Euro zum 1. Januar 2018 beschlossen. Zum Abschluss wurden Jens Pemsel und Irmgard Ludvik mit dem Treueabzeichen der Siedler in Bronze ausgezeichnet.

Klicken Sie hier für mehr Artikel zum Thema:

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.