26.07.2016 - 02:00 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Kräuterexkursion mit Markusine Guthjahr auf dem Hahnenkamm-Höhenweg Zeit reif für Gesundes aus der Natur

Die Schatzkammer der Natur hat im Sommer viel zu bieten. Blüten und Kräuter mit ihren Aromen und Wirkstoffen sind ein besonderes Geschenk. Deshalb lud der Kneipp-Verein Edelsfeld mit dem Tourismusbüro Königstein zu einer Kräuterexkursion ein. Buchautorin Markusine Guthjahr stellte Heilpflanzen am Rand des Hahnenkamm-Höhenweges vor. Den neu gestalteten Kneipp-Kräutergarten präsentierte Else Bär mit seiner Pflanzenvielfalt.

Wieder ist Markusine Guthjahr (vorne, links) fündig geworden. Auf dem Hahnenkamm-Höhenweg und im Kräutergarten zeigten sie und Else Bär den Teilnehmern einer Wanderung allerhand Pflanzen, die der Gesundheit förderlich sind und darüber hinaus noch gut schmecken. Bild: gru
von Rudi GruberProfil

"Für eine der fünf Kneipp'schen Theorien gibt es fast keine bessere Zeit, um viel über Kräuter und Heilpflanzen kennenzulernen", erklärte Guthjahr. Sie lud die Teilnehmer, die aus vielen Gemeinden im Landkreis gekommen waren, zum Fühlen, Riechen und Erkennen ein.

Der Kneipp-Wanderweg ist ein Rundkurs, der mit dem Kräutergarten beginnt. Fast 50 Pflanzen, teilweise in Blüte, sind derzeit dort zu sehen. Für Laien stehen Täfelchen bereit, die jedes Kraut beim Namen nennen. Seit vier Jahren betreut Else Bär den Kräutergarten.

Guthjahr erläuterte viele Heilpflanzen, zum Beispiel Labkraut und Rosenblüten, die zu Gelee verarbeitet werden können. Heimischer Oregano eignet sich gut für Grünkernbratlinge. Ein Erlebnis für den Gaumen wäre Holunderblütenlikör. Am Beispiel Johanniskraut erläuterte sie die Nutzung hauptsächlich für die dunkle Jahreszeit. Es ging umfangreich weiter mit Süßdolde, Liebstöckel, Kolakraut, Waldmeister und Bärwurz.

Da viele Schwarzbeeren zu sehen waren, ging Guthjahr auch auf Vorsichtsmaßnahmen vor dem Fuchsbandwurm ein. Sie empfahl, die Früchte sehr gut zu waschen oder zu kochen. Zum Schluss gab es im Sportheim des FC Edelsfeld Kostproben von Kräutern und Blüten.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.