01.12.2017 - 20:00 Uhr
EdelsfeldOberpfalz

Notbehelf in Sigras nun zu Ende Neue Pumpe für Wehr

Sigras. Bereits im April war bei der alten Ziegler-Pumpe (Baujahr 1972) der Trockomat irreparabel kaputt gegangen. Deshalb musste die Gemeinde Edelsfeld für die FFW Sigras eine neue Tragkraftspritze beschaffen. Da sich die Aktiven für eine hochwertige Pumpe Typ Fox 4 (Firma Ludwig, Bindlach) entschieden hatte, entschloss sich der Feuerwehrverein zur Eigenbeteiligung von 2500 Euro.

von Autor LBProfil

Entscheidungsgründe waren unter anderem geringes Gewicht und einfache Bedienung inklusive automatischer Eingangsdrucküberwachung. Nach Abzug der Förderung durch den Freistaat (4700 Euro) blieb der Kommune - bei Gesamtkosten von 14 000 Euro - ein Eigenanteil von 6800 Euro. Für den Übergang bis zur neuen Pumpe musste sich die Wehr mit der ausgemusterten einer anderen Gemeindefeuerwehr behelfen.

Die Freude war entsprechend groß, als nun die neue Pumpe eintraf. Ausgeliefert wurde sie von Ludwig-Geschäftsführer Stefan Ludwig. In Anwesenheit der Feuerwehrführung um Kommandant Dominik Graf und Vorsitzenden Bernhard Graf, sowie weiteren Wehrleuten freute sich der Bürgermeister Hans-Jürgen Strehl mit einigen Gemeinderäten über die Inbetriebnahme der neuen Rosenbauer-Pumpe. Damit sei die Sigraser Wehr wieder voll einsatzfähig.

Für Sie empfohlen

 

 

Videos aus der Region

Kommentare

Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie sich anmelden.

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsregeln.